Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktuelles

 Neuerscheinungen

Rüdiger Veil / Tobias Gumpp / Lena Templer / Christian Voigt, Personalbezogene Ad-Hoc-Meldungen nach Art. 17 MAR: Eine rechtstatsächliche und rechtsdogmatische Analyse, ZGR 2020, 2-34.

 

 

 

Rüdiger Veil / Katrin Deckert / Jörn Axel Kämmerer / Christian Voigt, Nachhaltige Kapitalanlagen durch Finanzmarktregulierung: Reformkompetenz im deutsch-französischen Rechtsvergleich, Mohr Siebeck, 2019.

 Nachhaltige Kapitalanlagen durch Finanzmarktregulierung

 

Inhaltsübersicht

Ziele des deutschen Klimaschutzplans 2050 sind »effiziente Finanzmärkte für klimabewusste Investitionsentscheidungen«. Als Lenkungsinstrumente können die Schaffung und Ausweitung von Transparenz im Kapitalmarktrecht und die Einführung eines Labels zur Kennzeichnung bestimmter Finanzprodukte dienen. Das im Auftrag des Umweltbundesamtes durchgeführte Forschungsprojekt »Nachhaltige Kapitalanlagen durch Finanzmarktregulierung – Reformkonzepte im deutsch-französischen Rechtsvergleich« setzt sich mit beiden Lenkungsinstrumenten auseinander. Die vorliegende Studie analysiert das deutsche sowie das französische Rechtsregime und beleuchtet die Gesetzgebungsvorhaben auf europäischer Ebene. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse werden Reformvorschläge für das deutsche Recht entwickelt.

 

 

Vassilios Tountopoulos / Rüdiger Veil, Transparency of Stock Corporations in Europe: Rationales, Limitations and Perspectives, Hart Publishing, 2019.

 

Transperncy

 

 

 brief description

This edited collection explores transparency as a key regulatory strategy in European business law. It examines the rationales, limitations and further perspectives on transparency that have emerged in various areas of European law including corporate law, capital markets law and accounting law, as well as other areas of law relevant for European (listed) stock corporations.

This book presents a clear and accurate picture of the recent reforms in the European transparency regime. In doing so it endorses a multi-dimensional notion of transparency, highlighting the need for careful consideration and contextualisation of the transparency phenomenon. In addition, the book considers relevant enforcement mechanisms and discusses the implications of disparate enforcement concepts in European law from both the private and public law perspectives.

Written by a team of distinguished contributors, the collection offers a comprehensive analysis of the European transparency regime by discussing the fundamentals of transparency, the role of disclosure in European business law, and related enforcement questions.

 

 

 

 

 

Downloads