Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Grundkurs Strafrecht II (A-K) SoSe 2020

Lehrveranstaltungstyp:
Veranstaltungssemester: SoSe 2020
Dozent(en): Satzger Helmut
Veranstaltungsnummer: 03011
Zeit und Ort: Mi - Fr, 10-12 Uhr c.t. Geschwister-Scholl Platz 1, B 201

Informationen und Hinweise

Willkommen auf unserer Grundkursseite für das Sommersemester 2020. 

Liebe Grundkursteilnehmerinnen und -teilnehmer,

das Sommersemester 2020 ist leider alles andere als "normal". Das Corona-Virus hat den gewohnten Gang des Studiums ebenso wie Ihr und unser aller Leben völlig durcheinandergebracht. Es ist mir bewusst, dass diese Sondersituation auf Ihrer Seite viel Flexibilität voraussetzt und leider auch ein starkes Maß an Unsicherheit mit sich bringt. Meine Kolleg(inn)en und ich bemühen uns aber, diese Nachteile weitgehend abzufedern, damit Sie so viel Nutzen und Gewinn wie möglich aus diesem Semester ziehen können. Auch wir Dozierende sind dabei mit ganz neuen Herausforderungen konfrontiert. Wir geben uns Mühe, das Gewohnte - soweit erforderlich und möglich - durch "Digitales" zu ersetzen oder zu ergänzen, ohne Sie dadurch zu überfordern. Wenn wir dabei zusammenwirken, bin ich zuversichtlich, dass wir diese Phase der Krise gut überstehen - in der Hoffnung, in nicht allzu ferner Zukunft, wieder zum "normalen Betrieb" übergehen zu können, in dem das - für ein Studium essentielle - Miteinander, z.B. das gemeinsame Kaffeetrinken zwischen den Vorlesungen, die Diskussion in oder (besser noch) vor der Bibliothek oder der gemeinsame Biergartenbesuch nach einem anstrengenden Vorlesungstag, wieder zum Alltag gehört.
Herzlichen Dank insbesondere auch für Ihre Geduld während der vergangenen Wochen, in denen ich Ihnen noch keine verlässlichen Informationen zum Ablauf des zweiten Teils des Grundkurses geben konnte. Auch wenn selbst zum jetzigen Zeitpunkt alle Daten und Hinweise noch unter Vorbehalt stehen - insbesondere weiß niemand, wie lange die Schließung der Universität und die weiteren Beschränkungen aufrecht erhalten werden - sollten Sie mit den nachfolgenden Hinweisen erst einmal planen können.

Die folgenden pdf-Dokumente geben Auskunft über:
a) den allgemeinen Ablauf aller Grundkurse, inkl. des nun terminlich fixierten Abgabetermins für die 1. Hausarbeit;

b) den Terminplan, aus dem Sie insbesondere die Klausurtermine ersehen können. Diese haben wir vorsorglich an die Krisensituation angepasst; sie liegen nun später als in früheren Jahren, so dass wir uns möglichst lange die Chance auf eine reguläre Durchführung der Klausuren als Präsenzklausuren erhalten;

c) die Hinweise zum Ablauf der Arbeitsgemeinschaften und Tutorien. 

 

Los geht es am Montag, den 20.4.2020. Dann werden die ersten Vorlesungseinheiten (als Skript und als Podcast) hochgeladen, dazu gibt es noch eine kurze (Podcast-)Einführung, in der ich erläutern werde, wie die "digitale Vorlesung" ablaufen soll.

Beste Grüße und bitte bleiben Sie gesund!

Ihr Helmut Satzger

 

 

I. Aktuelles zu den Klausuren und Hausarbeiten

In diesem Podcast erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um die Klausuren im digitalen Sommersemester.


1. Rückgabe der Probeklausur

Die Rückgabe der VHB-Übungsklausur erfolgt per Mail in der Zeit vom 9. Juni 2020 bis einschließlich 14. Juni 2020. Sollten Sie nach Ablauf dieser Frist noch keine E-Mail mit der Bewertung Ihrer Klausur erhalten haben, bitten wir Sie um eine möglichst zeitnahe (spätestens bis zum 16.06.2020 um 12 Uhr)  Rückmeldung an "klausuren-satzger@jura.uni-muenchen.de".


2. Notenbekanntgabe 1. GK-Hausarbeit:

a) (Postalische) Rückgabe der Hausarbeit

  • Die Noten der 1. Hausarbeit werden am 15. Juni 2020 über das LSF bekannt gegeben
  • Da die Rückgabe der Hausarbeiten nicht wie gewohnt erfolgen kann, ist folgendes Vorgehen vorgesehen:

Bearbeiter/innen, die die Hausarbeit nicht bestanden haben, erhalten ihre Arbeit auf postalischem Weg von uns   zugesendet. Die Versendung erfolgt am 16. Juni 2020.

Alle übrigen Hausarbeiten werden nur auf Abruf postalisch übermittelt. Übersenden Sie uns hierzu bitte möglichst bis zum 20. Juni 2020 einen vorfrankierten Rückumschlag, der mit Ihrer Adresse als Empfangsadresse beschriftet ist (bitte achten Sie auf das richtige Format des Umschlags). Sie erhalten Ihre Hausarbeit sodann binnen einer Woche.

  • Sobald das Fakultätsgebäude wieder geöffnet ist, können Sie Ihre Hausarbeit auch persönlich abholen.


b) Korrektorensprechstunden

  • Aufgrund der Schließung des Fakultätsgebäudes kann eine Korrektorensprechstunde im gewohnten – direkten – Kontakt nicht stattfinden.
  • Stattdessen haben Sie die Möglichkeit, Rücksprache mit Ihrem Korrektor / Ihrer Korrektorin per E-Mail zu halten. Hr. Born, Hr. Seuß, Frau Pabst und Hr. Salat können Sie direkt kontaktieren. Bei allen Übrigen Korrektor/innen senden Sie bitte eine entsprechende E-Mail an office.satzger@jura.uni-muenchen.de
  • Beachten Sie bitte: Die Betreffzeile Ihrer E-Mail muss nach folgendem Muster gestaltet sein: Korrektorensprechstunde 1.Hausarbeit_Name des Korrektors. Damit in hinreichendem Maße auf Ihr Anliegen eingegangen werden kann, ist die ausschnittsweise Übersendung eines Scans Ihrer Hausarbeit zu empfehlen.
  • Bitte übermitteln Sie Ihre Fragen bis zum 03. Juli 2020

c) Remonstration

Einwände gegen die Bewertung der Hausarbeit können innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Erhalt Ihrer Hausarbeit in physischer Form erhoben werden. Nehmen Sie bitte zuvor die Möglichkeit der Rücksprache mit Ihrem Korrektor / Ihrer Korrektorin in Anspruch. Für eine Remonstration ist ein schriftlicher Antrag auf Nachkorrektur, einschließlich einer hinreichend substantiierten Darlegung der Remonstrationsgründe zusammen mit Ihrer Hausarbeit am Lehrstuhl einzureichen.

 

3. Grundkursklausur


Die Rückgabe der 1. Grundkursklausur erfolgt per Mail in der Zeit vom 17. Juli bis einschließlich 20. Juli 2020. Sollten Sie nach Ablauf dieser Frist noch keine E-Mail mit der Bewertung Ihrer Klausur erhalten haben, bitten wir Sie um eine möglichst zeitnahe Rückmeldung an "klausuren-satzger@jura.uni-muenchen.de


 

4. Zwischenprüfungsklausur


Wichtiger Hinweis zur Zwischenprüfungsklausur in Form der Online-Hausarbeit am 22.7.2020:

Bitte beachten Sie zunächst die allgemeinen Hinweise sowie die Anleitung zur Abfassung einer Online-Hausarbeit (s. Info und Podcast zu vhb- und erster GK-Klausur auf der GK-Homepage).


Zum Stoff der Zwischenprüfung: 

Sie sollen wegen der coronabedingten Verschiebung der Zwischenprüfung nach hinten keinen Nachteil haben, weshalb ich den Stoff für die Zwischenprüfung begrenze. Nur die Einheiten bis einschließlich Einheit 36 („Untreue“) gehören zum Prüfungsstoff, selbstverständlich aber natürlich inklusive des Stoffes aus dem WS. 

Dementsprechend sind die Anschlussdelikte, die Delikte gegen die Rechtspflege, die Aussagedelikte, die Beleidigungsdelikte und – was jetzt ab Vorlesungseinheit 45 (Urkundsdelikte) noch kommt – nicht mehr Bestandteil des Prüfungsstoffs für die Zwischenprüfung am 22.7.2020.Sie gehören aber selbstverständlich zum Stoff des Grundkurses und sollten von Ihnen im Hinblick auf die Vorgerücktenübung und selbstverständlich für das Examen beherrscht werden. Denken Sie daran – so gut wie nach dem Grundkurs beherrschen die meisten Studierenden den Strafrechtsstoff nie wieder!! Lassen Sie also keine Lücken aufkommen!

 

II. AGs und Tutorien

Informationen zu den vorlesungsbegleitenden AGs zum GK Strafrecht II finden Sie hier.

Informationen zu den vorlesungsbegleitenden Tutorien zum GK Strafrecht II finden Sie hier.

III. Podcasts

Die Vorlesung als Podcast finden Sie hier.

 

 

IV. Informationen zur Hausarbeit

 

1. Abgabe (03.08.2020)

Hinweis zu den Abgabemodalitäten: Bis zur Wiedereröffnung des Fakultätsgebäudes für den Publikumsverkehr ist eine persönliche Abgabe der Hausarbeit am Lehrstuhl nicht möglich. Bitte reichen Sie Ihre Arbeit deshalb auf postalischem Weg ein (Empfängeradresse: Prof. Dr. Helmut Satzger, Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht und Strafprozessrecht sowie Wirtschaftsstrafrecht, Prof.-Huber-Platz 2, 80539 München). Der Poststempel des Abgabetages ist für die fristgerechte Einreichung ausreichend. Sollte die Hausarbeit auf dem Postweg verloren gehen, kann die fristgerechte Abgabe anhand der PlagScan-Bestätigung nachgewiesen werden. 

 

2. Die Hausarbeiten werden mittels eines Plagiatsprogramms (PlagScan) überprüft.

Beachten Sie hierzu bitte folgende Hinweise:

 

• Bitte reichen Sie Ihre Hausarbeit zusätzlich zur gebundenen Version in elektronischer Form ein.

• Zum Hochladen Ihrer Arbeit – ohne den Sachverhalt, ohne Deckblatt und ohne Eigenständigkeitserklärung - nutzen Sie bitte folgenden Link:

https://www.plagscan.com/0IeVTbBInA?code=vDbJF9d9


• Ihre Arbeit können Sie in den Formaten pdf, txt, doc, docx, html, odt, pages einrei-chen. Der Dateiname muss folgendem Muster entsprechen:

 

Nachname_Matrikelnummer_HA2-SoSe20_Satzger


• Die Bestätigung der erfolgreichen Einreichung ist mit der Hausarbeit abzugeben.

Wenn Sie die gebundene Version der Hausarbeit postalisch einreichen, erhalten sie keine gesonderte Eingangsbestätigung. Die Bestätigung der erfolgreichen Einreichung in elektronischer Form über PlagScan, die Sie per Mail erhalten, wird im unwahrscheinlichen Fall des Verlustes der gebundenen Version auf dem Postweg als Nachweis für die rechtzeitige Abgabe anerkannt.

WICHTIG:

Sollten Sie vergessen haben, Ihre PlagScan-Bestätigung der Hausarbeit beizulegen, können Sie diese per E-Mail an office.satzger@jura.uni-muenchen.de übersenden. Wir werden die Bestätigung Ihrer Hausarbeit sodann beilegen.

 

 

Hinweise:

Die Anerkennung von Hausarbeiten aus dem unmittelbar vorangegangenen Studienjahr kann bis auf Weiteres per E-Mail beantragt werden. Beizufügen ist ein Scan der Bewertungsseite der Hausarbeit.

Die Ergebnisse der Pflichtklausuren und Hausarbeiten werden ins LSF eingetragen und dort für Sie ersichtlich sein. Die Rückgabe der Klausuren und Hausarbeiten selbst erfolgt, wenn der Präsenzbetrieb wieder möglich ist


 

Dokumente