Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Trainingskurs Mündliches Examen im Zivilrecht (WiSe 2020/21)

Lehrveranstaltungstyp: Examensvorbereitungskurs
Veranstaltungssemester: WiSe 2020/21
Dozent(en): Rimmelspacher Bruno
Zeit und Ort: Fr., 10-12 Uhr s.t. und 14-16 Uhr s.t. online via Zoom

Informationen und Hinweise

I. Allgemeine Informationen

Im kommenden Wintersemester biete ich wieder einen Kurs an, der auf den Gebieten des Zivilrechts und des Zivilprozessrechts der inhaltlichen, prüfungstaktischen und rhetorischen Vorbereitung auf die mündliche Prüfung im Staatsexamen dient. Er ist insbesondere (aber nicht nur) gedacht für Studierende, die am Staatsexamen 2020 II teilnehmen. Der Kurs findet freitags von 10 – 12 Uhr s.t. bzw. von 14 – 16 Uhr s.t. statt.

II. Konzeption

Der Trainingskurs wird online via Zoom allein mit den jeweiligen drei Teilnehmern des Termins ohne Zuschauer durchgeführt.

Im Mittelpunkt eines Termins steht die Simulation einer mündlichen Prüfung anhand von Fällen und Themen, wie sie Gegenstand des Examens sein können. Dabei werden auch allgemeine prüfungstaktische und rhetorische Tipps gegeben. Die Fälle sind zu einem großen Teil neuerer höchstrichterlicher Rechtsprechung nachgebildet.

III. Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Interessenten können sich ab sofort verbindlich unter Angabe ihres Fachsemesters und ihres Prüfungstermins per E-Mail an Bruno.Rimmelspacher@jura.uni-muenchen.de anmelden. Die zur Verfügung stehenden Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Ihren Termin sowie die Zugangsdaten für die Videokonferenz erhalten Sie per E-Mail.

Hinweis: Alle zur Verfügung stehenden Plätze sind vergeben. Im Moment besteht daher nur die Möglichkeit, sich für die Warteliste zu melden. Falls ein Teilnehmer spontan absagt, rücken die dortigen Anmeldungen nach.

IV. Themen mit Bezug zur Corona-Pandemie

Auf dieser Seite finden Sie unter "Dokumente" auch eine Übersicht zu Aufsätzen und Kommentierungen in Bezug auf zivilrechtliche Problematiken, die infolge der Corona-Pandemie entstanden sind.

Dokumente