Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Veröffentlichungen Dr. Kristina Peters

Monographien und Lehrbücher

  • Korruption in Volksvertretungen. Eine Untersuchung zu ihrer strafrechtlichen Bekämpfung unter besonderer Berücksichtigung des § 108e StGB. Baden-Baden, 2017, (Ausgezeichnet mit dem Fakultätspreis 2016 der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München)
  • §§ 44-46, Abschnitt zu den Raubdelikten, in: Busch/Wegner/Zech, Strafrecht besonderer Teil. Ein Lehrbuch. Open-Access-Projekt des OpenRewi e.V., online über wikibooks, erscheint voraussichtlich als Print Mitte/Ende 2022.

Herausgeberschaften

  • Strafrecht im Angesicht der Digitalisierung, Tagungsband des 8. Symposiums des Jungen Strafrechts e.V. (mit Alessandro Giannini, Victoria Ibold, Georg Köpferl, Karin Neßeler, Laura Neumann, Tanja Niedernhuber und Thomas Steenbreker), Baden-Baden 2022.
  • Cyberkriminalität. Aktuelle Herausforderungen für Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichte und Wissenschaft. Erscheint im Mai 2022.
Aufsätze
  • Neuer Beitrag, neues Programm! Die Haushaltsabgabe und der Funktionsauftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Rescriptum 2013/1, S. 33-38.
  • Die Verständigung im Strafprozess. Mauschelei vor deutschen Gerichten oder notwendige Beschleunigung des Strafverfahrens? Rescriptum 2013/2, 131-136.
  • Aus der Rechtsprechung zu den EU-Grundrechten. Rescriptum 2014/1, 26-30.
  • Angriff der zivilen Drohnen – ist das Strafrecht gewappnet? Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik (ZIS) 2017, 662-669 (Link zum Beitrag).
  • Anwesenheitsrechte bei der Durchsicht gemäß § 110 StPO: Bekämpfung der Risiken und Nebenwirkungen einer übermächtigen Ermittlungsmaßnahme. Neue Zeitschrift für Wirtschafts-, Steuer-und Unternehmensstrafrecht (NZWiSt) 2017, 465-473.
  • Die Mittäterschaft gem. § 25 II StGB und ihre Herausforderungen in der Fallbearbeitung, Juristische Schulung (JuS) 2020, 731-736 (mit Anna Bildner).
  • Symbolisches Strafrecht? Juristische Rundschau (JR) 2020, 414-420.
  • Das Volkswahlrecht und der Umgang mit parlamentarischer Korruption in Deutschland. Eine wechselvolle Geschichte, DER STAAT 59 (2020), 513-544.
  • Criminal Liability for Corruption in German Parliaments, in: Valarini/Pohlmann/Mitra, Political Corruption and Organizational Crime, 2021, S. 375-387.
  • Die teleologische Struktur der §§ 249, 250 StGB, Goltdammer's Archiv für Strafrecht (GA) 2022, S. 78-94.
  • Das Verwenden einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs beim Raub gemäß § 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB – Die Strukturelemente des Qualifikationstatbestands und die tatsächliche Komponente des Verwendens. Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft (ZStW) 134 (2022), S. 149-199.
  • What Is Fairness? Implications for FairML (mit Ludwig Bothmann, Bernd Bischl), Preprint Mai/2022: https://arxiv.org/pdf/2205.09622.pdf.

Urteilsanmerkungen

  • Anmerkung zu BGH 2 StR 557/18, Urteil vom 26.11.2019 (Vorwurf fahrlässiger Tötung gegen Vollzugsbedienstete). Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2020, 2128-2129.
  • Anmerkung zu BGH 5 StR 256/20, Beschluss vom 11.11.2020 (Geburtsbeginn bei operativer Entbindung), Neue Zeitschrift für Strafrecht (NStZ) 2021, 492-494.

Fallbesprechungen

  • Fortgeschrittenenklausur - Strafrecht: Konflikte mit der "BRD-GmbH", Juristische Schulung (JuS) 2019, 33-39.
  • Anfängerklausur - Strafrecht: Der gut betuchte Professor, Juristische Schulung (JuS) 2020, 328-333.
  • Fortgeschrittenenklausur - Strafrecht: Auf dem E-Scooter durch die Nacht, Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS) 2021, 206-212 (Link zum Beitrag).

Buchbesprechungen

  • Carsten Herresthal/Johannes Weiß, Fälle zur Methodenlehre – Die juristische Methode in der Fallbearbeitung. München 2020. Juristische Schulung (JuS) 12/2021, 25.

Vorträge

  • "Criminal Liability for Corruption in German Parliaments", Vortrag auf der Tagung "Corporate Crime and Illegal Party Financing in a Comparative Perspective. The Role of Regulation and Self-Regulation" an der Universität Heidelberg, veranstaltet durch das Institut für deutsches, europäisches und internationales Strafrecht und Strafprozessrecht, das Institut für Kriminologie, das Max-Weber-Institut für Soziologie, das Institut für Politische Wissenschaft und das South Asia Institute, 19.-21. September 2019.
  • "Ein allgemeiner Korruptionstatbestand", Vortrag auf der Tagung "Korruptionsstrafrecht: Unerforschtes Terrain und neue Wege" an der Universität Trier, 16.-17.9.2021 (Tagungsbericht in KriPoZ 2021, 374-377).
  • "Cyberkriminalität im aktuellen Strafrecht", Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Cyberkriminalität. Aktuelle Herausforderungen für Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichte und Wissenschaft" an der Ludwig-Maximilians-Universität München, 18.11.2021.
  • "Cybercrime. Herausforderungen im digitalen Zeitalter", Vortrag auf dem Elsa Day, 24.11.2021.
  • "Die Mandatsträgerbestechung (§ 108e StGB), Vortrag an der Universität Augsburg, 18.1.2022.
  • "Richard Martin Honig zum beschleunigten Verfahren", Vortrag auf der Tagung "Richard Martin Honig (1890-1981). Prägender Göttinger (Straf-)Rechtswissenschaftler?" an der Universität Göttingen, 7.-8.5.2022.
  • "Die elektronische Fußfessel", Vortrag auf der Tagung "Die Rechtsfolgen der Tat. Aktuelle Entwicklungen und Diskussionen", Universität Potsdam, 23.-24.9.2022.

Varia

  • Interview mit VorsRiBGH a.D. Prof. Dr. Thomas Fischer. „Jura ist leicht, aber auch saumäßig schwer.“ Ad Legendum 4/2017, 344-352 (mit Dr. Christopher Danwerth, LL.M.).
  • "Ein stumpfes Schwert. Warum die neuen Transparenzregeln für die Mitglieder des Deutschen Bundestages kaum etwas ändern dürften", Verfassungsblog, 22.6.2021 (Link zum Beitrag).
  • "Enissa Amani und die AfD. Beleidigung gegen Volksverhetzung?" Interview mit BR KulturBühne vom 19.11.2021 (Link zum Beitrag).