Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene

Lehrveranstaltungstyp: Fortgeschrittenenübung
Veranstaltungssemester: SoSe 2019
Dozent(en): Drüen Klaus-Dieter
Veranstaltungsnummer: 03009
Zeit und Ort: Donnerstag/12.00 - 14.00 Uhr c.t./Geschw.-Scholl-Pl. 1 (B) - B 101

Informationen und Hinweise

Bitte besuchen Sie diese Seite regelmäßig, um sich über die wichtigen Fristen sowie etwaige aktuelle Änderungen zu informieren. Bei (organisatorischen) Fragen können Sie sich per E-Mail an vue.lsdrueen@jura.uni-muenchen.de wenden.

I. Aktuelles
II. Anmeldung und Hinweise zur "alten" und "neuen" Prüfungsordnung
III. Hinweise zur Vorlesung
IV. Hausarbeit
V. Klausuren
VI. Remonstrationen
VII. Voraussetzungen für das Bestehen der Übung

 

I. Aktuelles

Der Terminplan (unten) wurde aktualisiert.

Auf dieser Seite finden Sie ab sofort alle relevanten Informationen zur Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene, die Prof. Drüen im kommenden Sommersemester veranstalten wird. Bitte beachten Sie die Hinweise unter II zur alten und neuen Prüfungsordnung! Grundlegende Hinweise und Sachverhalte finden Sie unten unter "Dokumente".

Gerne möchten wir Ihnen im Bedarfsfall auch Informationen per E-Mail zukommen lassen. Wenn Sie von dieser Möglichkeit profitieren möchten, schreiben Sie uns bitte zur Erfassung Ihrer E-Mail-Adresse bis spätestens 25. April eine E-Mail an: vue.lsdrueen@jura.uni-muenchen.de. Nach diesen Zeitpunkt eingehende E-Mail-Adressen können nicht mehr berücksichtigt werden. Der Absender sollte die E-Mail-Adresse sein, an die die Informationen geschickt werden sollen. Betreff: VÜ Drüen. Diese Mails werden nur zur automatischen Erfassung Ihrer E-Mail-Adresse genutzt und werden nicht gelesen! Wünsche, Fragen usw. daher bitte in gesonderter Mail mit anderem Betreff senden.


II. Anmeldung zur Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene im SoSe 2019

Die Anmeldung findet zum Beginn des Sommersemesters statt. Genaue Informationen hierzu finden Sie hier.

Studierende, die ab dem Wintersemester 2009/2010 ihr Studium aufgenommen haben, können sich ausschließlich über das LSF-Portal anmelden.

Studierende, die noch nach der vor dem Wintersemester 2015/2016 geltenden Prüfungsordnung („alte Prüfungsordnung“) zum Studium der Rechtswissenschaften an der LMU eingeschrieben waren und nicht zur aktuell geltenden Prüfungsordnung („neue Prüfungsordnung“) übergegangen sind, können die Hausarbeit nach alter Prüfungsordnung schreiben. Näheres siehe unter IV.

Alle übrigen Studierenden können die Hausarbeit nicht schreiben; es findet keine Korrektur dieser Arbeiten statt. Sollten Unklarheiten darüber bestehen, nach welcher Prüfungsordnung Sie die Übung ablegen müssen, wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt. Die Änderungssatzung zur Prüfungsordnung v. 30.09.2015 finden Sie hier.

Wenn Sie nur die Hausarbeit im SoSe 2019 mitschreiben, um sie sich für die Übung für Fortgeschrittene des vergangenen WS 2018/19 bei Prof. Dr. Schaefer anrechnen zu lassen, müssen Sie sich nicht erneut anmelden. Bitte vermerken Sie auf dem Deckblatt der Hausarbeit, dass diese für das WS 2018/2019 gewertet werden soll; ansonsten ist eine Zuordnung und Korrektur nicht möglich.nach oben


III. Hinweise zur Vorlesung

Die vorlesungsbegleitenden Unterlagen finden Sie auf dieser Seite unten, sie werden laufend eingestellt. Dort finden Sie auch einen genauen Terminplan.

Soweit noch nicht geschehen, ist es empfehlenswert, neben der Vorlesung das Tutoriumsprogramm der Juristischen Fakultät für das Verwaltungsrecht zu besuchen. Das Tutorium Verwaltungsrecht richtet sich ausdrücklich an die Studierenden der Mittelphase und dient unter anderem der Vorbereitung auf die Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene. Es werden Fälle aus dem Besonderen Verwaltungsrecht besprochen.nach oben


IV. Hausarbeit

Studierende, die die Hausarbeit für die Übung von Herrn Prof. Dr. Schaefer im WS 2018/19 zählen lassen wollen, müssen dies auf dem Deckblatt vermerken.

Es ist zwingend das zur Verfügung gestellte Deckblatt (unten) zu verwenden.

Bis zum Ablauf des Bearbeitungszeitraums ist die Hausarbeit als Word oder Pdf-Dokument über das Kontaktformular Plagiatsprüfung (hier) hochzuladen, um eine elektronische Plagiatsprüfung zu ermöglichen. Geht die digitale Fassung nicht bis spätestens zum Abgabetermin ein und/oder unterscheiden sich digitale und schriftliche Version, wird die Hausarbeit mit 0 Punkten bewertet.

Abgabe: Die Abgabefrist endet am 25.4.2019 um 16.30 Uhr.
Die Hausarbeiten sind unterschrieben in gebundener oder gehefteter Form abzugeben. Sie können im Sekretariat des Lehrstuhls, Raum 109, Ludwigstr. 28 Rgb. während der Öffnungszeiten abgegeben werden. Bei Arbeiten, die per Post übersandt werden (Anschrift: Lehrstuhl Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen, LMU, Juristische Fakultät, Prof.-Huber-Platz 2, 80539 München), ist der Poststempel (kein Freistempler!) vom 25.4.2019 für die Fristwahrung maßgeblich. Eine Übermittlung per Telefax, per Email oder sonst in unkörperlicher Form ist nicht zulässig.
Ausgabe: 13.2.2019
Abgabe: 25.4.2019
Rückgabe und Besprechung: 23.5.2019
Hinweise zur Erstellung: Bitte beachten Sie die herunterzuladenden Hinweise zur Erstellung einer Hausarbeit, bevor Sie mit der Bearbeitung der Hausarbeit beginnen.

Die Hausarbeiten können jeweils nach dem 23.5.2019 eine Woche lang von Di. bis Do. 10 - 12 Uhr im Lehrstuhlsekretariat (Ludwigstr. 28/Rgb., Raum 109) abgeholt werden.

nach oben

V. Klausuren

Die Termine für die Klausuren finden Sie im Terminplan unter Dokumente.

Die 4. Klausur dürfen nur die Studierenden mitschreiben, die nach der neuen Prüfungsordnung studieren!


Alle Klausuren sind zweistündig. Bitte bringen Sie zu den Klausuren einen amtlichen Lichtbildausweis mit.

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie wegen einer ständigen oder temporären Behinderung einen Nachteilsausgleich beantragen möchten, wenden Sie sich bitte möglichst frühzeitig an das Studiendekanat und informieren Sie den Lehrstuhl so früh wie möglich über das Ergebnis Ihres Antrags.

Für die zulässigen Hilfsmittel wird auf die Bekanntmachung des bayerischen Staatsministeriums der Justiz zu den Hilfsmitteln für die Erste juristische Prüfung verwiesen (Link)

Zugelassen sind außerdem:

  • Staats- und Verwaltungsrecht BRD (C.F. Müller)
  • Öffentliches Recht (Nomos Gesetze)
  • Basistexte Öffentliches Recht (Staatsrecht, Verwaltungsrecht, Europarecht) (Beck-Texte im dtv)
  • Bauer/Huber/Schmidt (Hrsg.), Staats- und Verwaltungsrecht Freistaat Bayern (C.F. Müller)
  • Heckmann/Huber/Numberger (Hrsg.), Landesrecht Bayern (Nomos).

Die Klausuren können jeweils nach dem Rückgabetermin (zu den Rückgabeterminen s. den Terminplan unten) eine Woche lang von Di. bis Do. 10 - 12 Uhr im Lehrstuhlsekretariat (Ludwigstr. 28/Rgb., Raum 109) abgeholt werden.

 

VI. Remonstrationen

Eine Remonstration ist an die Einhaltung folgender Voraussetzungen gebunden:

  • Schriftliche Darlegung der Remonstrationsgründe im Rahmen des Antrags auf Nachkorrektur. Der Remonstrationsantrag muss hinreichend substantiiert sein, das heißt es muss konkret angeführt werden, an welchen Stellen die Korrektur für unzureichend gehalten wird.
  • Einreichung des Nachkorrekturantrags innerhalb einer Zwei-Wochen-Frist nach Rückgabe der Arbeit.

Um abzuschätzen, ob eine Remonstration überhaupt Aussicht auf Erfolg hat und um ggf. Ihre Remonstrationsgründe substantiiert vorbringen zu können, sollten Sie vorab

  • die Besprechung der Arbeit in der Vorlesung und
  • die Korrektorensprechstunde Ihres (Erst-)Korrektors (die Termine finden Sie unter Dokumente)

besuchen.


VII. Voraussetzungen für das Bestehen

Die Voraussetzungen für das Bestehen richten sich nach der jeweils geltenden Prüfungsordnung.
Für die Studierenden, die nach der alten Prüfungsordnung schreiben, ist das Bestehen der Hausarbeit und einer Klausur notwendige Voraussetzung. Für Studierenden nach der neuen Prüfungsordnung ist das Bestehen von zwei der vier angebotenen Klausuren notwendige Voraussetzung für das Bestehen der Übung. (Für Details vgl. jeweilige Prüfungsordnung).nach oben

====

Dokumente