Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dienstleistungen des Rechtsinformatikzentrums

Infrastruktur IT

Das Rechtsinformatikzentrum (RIZ) ist der zentrale IT-Dienstleister (Rechnerbetriebsgruppe) der Juristischen Fakultät.
Derzeit bietet das RIZ im Bereich IT-Services folgende Dienstleistungen an:

  • Computerpools für Studierende zur Ausbildung und Nutzung juristischer Datenbanken, des WWW und der Erstellung von studentischen / wissenschaftlichen Arbeiten.
  • Zentrale Netz- und Datendienste.
  • IT-Support für Beschäftigte der Fakultät.
  • Vergabe bzw. Modifikation von Berechtigungen für Dienste und Fachdatenbanken

Über Schnittstellen zu Referaten des Dezernat VI (Informations- und Kommunikationstechnik) der LMU und zum Leibniz Rechenzentrum (LRZ) werden Aufgaben wie IT-Beschaffung, Server- und Netzwerkkonfiguration und Präsentation der Fakultät sowie der zugeordneten Einrichtungen im Internet koordiniert. Das Leistungsportfolio ist stets an den verfügbaren Ressourcen sowie Effizienz orientiert.
Praktische Erfahrungen aus der IT-Systembetreuung fließen regelmäßig in Lehre & Forschung ein.

Ausbildungsprogramm

Das Ausbildungsprogramm des Rechtsinformatikzentrums für Studierende der Juristischen Fakultät bietet interessante Veranstaltungen zu den Themen elektronischer Geschäftsverkehr, Datenschutzrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Telekommunikations- und Telemedienrecht, Internetstrafrecht sowie IT-Compliance im Unternehmensumfeld unter Einbeziehung rechtstheoretischer und grundsätzlicher Fragestellungen. Im Fokus steht hierbei die Schnittstelle von Technik und Recht.
Für die Kurse mit praktischen Übungen steht ein eigener Ausbildungs-Computerpool zur Verfügung. Außerdem kann diese Ausbildung durch das Rechtsinformatikzertifikat eindrucksvoll dokumentiert werden.

Forschung am RIZ befasst sich mit angewandter Informationstechnologie zur Nutzung in juristischen Berufsfeldern sowie  rechtlichen Fragestellungen der IT-Compliance in Wirtschaft und Verwaltungen. Die Ergebnisse fließen regelmäßig in die Ausbildungsinhalte ein.