Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lebenslauf

Beruflicher Werdegang

  • 2002-2007 Jurastudium mit fachspezifischer Fremdsprachenausbildung (Englisch, Französisch) an der Universität Augsburg
  • 2003-2006 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Helmut Satzger (Deutsches und Internationales Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Strafprozessrecht und Europarecht), Augsburg
  • 2006-2007 Erst studentische, dann wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Henning Rosenau (Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Medizin- und Biorecht), Augsburg
  • Februar 2007 Erste Juristische Staatsprüfung (Augsburg)
  • März 2007 Beginn der Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Helmut Satzger (Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht und Strafprozessrecht sowie Wirtschaftsstrafrecht), Ludwig-Maximilians-Universität, München
  • Oktober 2007 Aufnahme eines Promotionsstudiums im Bereich des Europäischen Strafrechts bei Prof. Dr. Helmut Satzger
  • 2009 bis 2011 Rechtsreferendariat am Landgericht Augsburg
  • November 2011 Zweite Juristische Staatsprüfung (Augsburg)
  • März 2013 Ernennung zum Akademischen Rat a.Z. an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Dezember 2013 Promotion zum Dr. jur. an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Seit Januar 2014 Habilitationsprojekt zur strafrechtlichen Verantwortung politischer Entscheidungsträger (gefördert durch den LMUexcellent-Fonds)

Bisherige Forschungsschwerpunkte:
Deutsches Straf- und Strafverfahrensrecht im Kontext der Europäischen Integration, Europäisches Strafrecht, Strafanwendungsrecht

Mitgliedschaften und Sonstiges:
Koordinator des LMUexcellent-Netzwerks „Criminal Responsibility of Political Decision Makers“, Mitglied der European Criminal Policy Initiative (ECPI), Mitglied des DFG-Netzwerks „Die Rolle der Strafrechtsvergleichung bei der Europäisierung der Strafrechtspflege“, Schriftführer der strafrechtlichen Abteilung des 68. und des 70. Deutschen Juristentags