Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Übung für Fortgeschrittene im Öffentlichen Recht

Lehrveranstaltungstyp: Fortgeschrittenenübung
Veranstaltungssemester: WiSe 2017/2018
Dozent(en): Walter Christian
Veranstaltungsnummer: 03009
Zeit und Ort: Mo. 12-14 Uhr, Geschw.-Scholl-Platz 1 (HGB), M 218

Informationen und Hinweise

Liebe TeilnehmerInnen an der Vorgerücktenübung im Wintersemester 2017/18,

herzlich willkommen auf der Veranstaltungsseite der Vorgerücktenübung. Bitte besuchen Sie die Seite regelmäßig, um sich über wichtige Fristen und aktuelle Hinweise zu informieren.

I. Aktuelles

1. Rückgabe der ersten Klausur

Die erste Klausur wird am Montag, 18.12.2017,  in der Vorlesung zurückgegeben.

Die Sprechstunden zur Klausur finden von Dienstag (19.12.) bis Freitag (22.12.) in den Räumen des Lehrstuhls für Völkerrecht statt. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte der Sprechstundenliste.

Bitte beachten Sie die unten angegebenen Hinweise für eine mögliche Remonstration. Die Remonstrationsfrist für Einwendungen gegen die Korrektur der ersten Klausur beträgt ausnahmsweise wegen der anstehenden Weihnachtsferien drei Wochen und endet am 8.1.2018.

2. Informationen zur dritten Klausur am 8.1.2018:

Die dritte Klausur findet am Montag, 8.1.2018, von 12 bis 14 Uhr s.t. in folgenden Hörsälen statt:

  • für die Buchstabengruppen A bis einschließlich M: Hörsaal A 030 (AudiMax, HGB)
  • für die Buchstabengruppen N bis Z: Hörsaal M 218 (HGB).

Die Bearbeitungszeit beginnt um 12.00 Uhr s.t. Finden Sie sich daher bitte bis spätestens 11.45 Uhr im Hörsaal ein.

Als Hilfsmittel sind zugelassen: 1) ein Kalender, 2) das Bürgerliche Gesetzbuch, 3) eine Textsammlung zum Bundesrecht sowie 4) zum Landesrecht. Zu näheren Informationen siehe unten.

Bitte bringen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass) mit. Der Studierendenausweis genügt nicht!

Schreibzeug und Papier sind selbst mitzubringen.

II. Anmeldung zur Übung im Öffentlichen Recht für Fortgeschrittene im WiSe 2017/18

Die Anmeldung findet zu Beginn des Wintersemesters statt. Genaue Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamts.

III. Hinweise zum Bestehen der Übung

Die Voraussetzungen zum Bestehen der Übung richten sich nach der jeweils geltenden Prüfungsordnung. Studierende, die die Vorgerücktenübung nach der seit dem Wintersemester 2015/16 geltenden Prüfungsordnung ablegen, müssen zwei der vier angebotenen Klausuren bestehen. Studierende, die die Übung nach der vor dem Wintersemester 2015/16 geltenden Prüfungsordnung ablegen, müssen eine der ersten drei angebotenen Klausuren sowie eine Hausarbeit bestehen.

IV. Hausarbeit

Die Angabe zur Hausarbeit kann zu den üblichen Öffnungszeiten im Sekretariat des Lehrstuhls abgeholt werden.

Die Arbeiten sind bis Montag, den 16.10.2017, um 12 Uhr in gedruckter Form im Sekretariat des Lehrstuhls für Völkerrecht (Prof.-Huber-Platz 2, Raum T 009) abzugeben. Fristwahrend ist auch die Übersendung per Post mit Poststempel vom 16.10.2017. Die Übermittlung der Hausarbeit in elektronischer Form oder per Fax genügt nicht zur Fristwahrung.

Zugleich ist die Arbeit bei Ephorus hochzuladen (https://student.ephorus.com/students/). Der Code lautet: VÜ_Walter1718. Der schriftlichen Arbeit ist eine Bestätigung über das erfolgreiche Hochladen beizulegen. 

Studierende, die die Hausarbeit für die Übung von Herrn Prof. Dr. Drüen im Sommersemester 2017 zählen lassen wollen, vermerken auf dem Deckblatt bitte „Übung Drüen Sommersemester 2017“.

V. Klausuren

Die Klausuren finden an folgenden Terminen statt:

  • Mo., 13.11.2017
  • Mo., 20.11.2017
  • Mo., 8.1.2018 (Hörsäle A 030 [Audimax] und M 218)
  • Fr., 19.1.2018 (nur für Studierende nach dem Klausurmodell)

jeweils von 12 bis 14 Uhr.

Bitte finden Sie sich jeweils 15 Minuten vor Beginn der Klausur im Klausurraum ein. Bringen Sie bitte einen amtlichen Lichtbildausweis zur Klausur mit.

VI. Hilfsmittel

Als Hilfsmittel zu den Klausuren sind zugelassen:

1. Kalender

2. Eine Textsammlung mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch:

  • Beck-Texte im dtv oder
  • Schönfelder, Deutsche Gesetze oder
  • Nomos Gesetze Zivilrecht

3. Eine Textsammlung zum Bundesrecht:

  • Sartorius, Verfassungs- und Verwaltungsgesetze oder
  • dtv-Beck-Texte Öffentliches Recht oder
  • C.F. Müller-Sammlung Staats- und Verwaltungsrecht Bundesrepublik Deutschland oder
  • Nomos Gesetze Öffentliches Recht

4. Eine Textsammlung zum Landesrecht:

  • Ziegler/Tremel, Bayerische Verwaltungsgesetze oder
  • Heckmann/Huber/Numberger, Landesrecht Bayern (Nomos-Sammlung) oder
  • C.F. Müller-Sammlung Staats- und Verwaltungsrecht Freistaat Bayern

Hinsichtlich der zulässigen Eintragungen in den Hilfsmitteln gelten die vom Prüfungsamt für die Zwischenprüfung bekanntgemachten Grundsätze.

VII. Nachteilsausgleich

Wenn Sie wegen einer ständigen oder temporären Behinderung einen Nachteilsausgleich beantragen möchten, wenden Sie sich bitte an das Studiendekanat und informieren Sie den Lehrstuhl so früh wie möglich über das Ergebnis Ihres Antrags.

VIII. Remonstrationen

Eine Remonstration setzt einen Nachweis der Teilnahme an der Besprechung der Arbeit sowie an der Sprechstunde des (Erst-)Korrektors bzw. der (Erst-)Korrektorin voraus. Der Antrag auf Nachkorrektur ist schriftlich innerhalb von zwei Wochen nach Rückgabe der Arbeit unter substantiierter Darlegung der Remonstrationsgründe einzureichen.

Dokumente