Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Klausuren

1. Wintersemester


Im Grundkurs Öffentliches Recht I (A–G) werden keine Pflichtklausuren geschrieben. Es wird eine Probeklausur (Bearbeitungszeit: 120 Minuten) angeboten, die Teilnahme daran ist freigestellt. Auch bei Bestehen der Probeklausur wird die Note nicht im LSF eingetragen.

2. Sommersemester


Im Grundkurs Öffentliches Recht II (A–G) werden insgesamt drei Klausuren (Bearbeitungszeit: 120 Minuten) angeboten. Die ersten beiden Klausuren zählen als Grundkursklausuren, die zweite Grundkursklausur kann (nach gesonderter vorheriger Anmeldung beim Zwischenprüfungsamt) gleichzeitig als Zwischenprüfungsklausur geschrieben werden. Die dritte Klausur zählt als Wiederholungstermin für Teilnehmer, die den Grundkurs bzw. die Zwischenprüfung noch nicht bestanden haben. Eine Teilnahme zur Notenverbesserung ist nicht möglich.

3. Klausurtermine

15.12.17 Probeklausur (16:00 bis 18:00 s.t., Theresienstraße 41, Raum C 123)
30./31.1.18 Rückgabe der Probeklausur in der Vorlesung

4. Weitere Hinweise

Bei den Klausuren werden Einlasskontrollen durchgeführt. Bitte seien Sie deshalb mindestens eine Viertelstunde vor Klausurbeginn am Prüfungsort.

Zu den Klausuren sind mitzubringen:

  • Schreibzeug (Papier, Stifte),
  • zugelassene Gesetzestexte ohne unzulässige Kommentierungen sowie
  • Studentenausweis und gültiger Lichtbildausweis (d.h. Personalausweis oder Reisepass oder Führerschein); dies wird streng kontrolliert.


Folgende Gesetzestexte sind für die Pflichtklausuren zugelassen:

  • Staats- und Verwaltungsrecht Bundesrepublik Deutschland. Mit Europarecht (Reihe: Textbuch Deutsches Recht), Verlag: C.F. Müller
  • Basistexte Öffentliches Recht. Staatsrecht – Verwaltungsrecht – Europarecht, Verlag: C.H. Beck
  • Sartorius Band I, Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland (ohne Ergänzungsband), Verlag: C.H. Beck
  • Nomos Gesetze: Öffentliches Recht, Verlag: Nomos
  • Europarecht, Textausgabe, Verlag: Nomos.

Bezüglich unzulässiger Kommentierungen wird verwiesen auf die Ziffern 4.1 bis 4.3 der Hilfsmittelbekanntmachung für die Erste Juristische Staatsprüfung des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz – Landesjustizprüfungsamt – vom 16.10.2008, zuletzt geändert durch Bekanntmachung vom 10.3.2015.

Jede(r) Studierende ist selbst dafür verantwortlich, dass die mitgebrachten Hilfsmittel den genannten Anforderungen genügen. Auf die Folgen einer Täuschung und des Besitzes nicht zugelassener Hilfsmittel in Aufsichtsarbeiten gemäß § 14 der Prüfungs- und Studienordnung wird hingewiesen.

Teilnehmer, für die besondere Bedingungen gelten – wie insbesondere eine Schreibzeitverlängerung –, melden sich bitte spätestens zwei Wochen vor der jeweiligen Klausur. Eine Schreibzeitverlängerung kommt ausschließlich bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen in Betracht. Die Beeinträchtigung muss zwingend durch ärztliches Attest nachgewiesen werden.