Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationen

Prof. Dr. Susanne Lepsius, M. A. (Chicago)

 

VERÖFFENTLICHUNGEN

(Stand: November 2017)

I. Monographien und Herausgeberschaften

II. Aufsätze

III. Kleine Beiträge

IV. Rezensionen

V. Sonstiges


I. Monographien und Herausgeberschaften:

 

  • Fides/triuwe - Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung 20 (2015) H2, Berlin: de Gruyter, 236 S. [Hg. mit Susanne Reichlin]
  • Recht – Geschichte – Geschichtsschreibung. Rechts- und Verfassungsgeschichte im deutsch-italienischen Diskurs (Abhandlungen zur rechtswissenschaftlichen Grundlagenforschung Bd. 95). Berlin: Erich Schmidt 2014, 275 S. [Hg. mit Bernd Kannowski, Reiner Schulze] [G. Köbler, in: ZRG GA 133 (2016), auch als: http://www.koeblergerhard.de/ZIER-HP/ZIER-HP-04-2014/Recht-Geschichte-Geschichtsschreibung.htm]. 
  • a) Max Weber, Zur Geschichte der Handelsgesellschaften nach südeuropäischen Quellen. Schriften 1889–1894, hg. v. G. Dilcher, S. Lepsius (Max Weber-Gesamtausgabe Bd. I/1). Tübingen: Mohr Siebeck 2008, XVIII, 650 S. [Dirk Käsler, in: Literaturkritik v. 2.2.2010, http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=13922&ausgabe=201002; Andreas Anter, in: Rechtsgeschichte 17 (2010),  215f.; Gregor Schöllgen, in: Historische Zeitschrift 291 (2010), 447-449; Friedrich Lenger, in: Archiv für Sozialgeschichte 51 (2011), 645-660, bes. 646-648]; b) Teilübersetzung ins ital. durch Lucia Udvari, in: Max Weber, Sulla storia delle società commerciali nel medioevo (in base a fonti dell’Europa meridionale), hg. v. Realino Marra (Atti della Accademia nazionale dei lincei, a. CDXIII – 2016, classe di scienze morali, storiche e filologiche. Memorie, serie IX, vol. XXXVII, fasc. 2), Rom 2016, S. 147-291.
  • Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter, hg. v. S. Lepsius, Th. Wetzstein (Rechtsprechung – Materialien und Studien Bd. 27). Frankfurt a.M.: Klostermann 2008, VIII, 490 S.
    [Arno Buschmann, in: ZRG GA 126 (2009), 555-558; R[oberto] Pa[ciocco], in: Medioevo latino XXIX (2008), no. 12613, Kerstin Hitzbleck, in: sehepunkte 8 (2008) http://www.sehepunkte.de/2008/10/druckfassung/14024.html;  J. Friedrich Battenberg, in: VSWG 96 (2009), 71f.; Hiram Kümper, in: ZhF 36 (2009), 116; Anzeige Martin Bertram, in: QFIAB 89 (2009), 479 f.; Georg Modestin, in: Deutsches Archiv für die Erforschung des Mittelalters 65 (2009), 209-210; B. Schütte, in: Das historisch-politsche Buch 57 (2009), 35; Knut Wolfgang Nörr, in: ZRG 128 KA 93 (2011), 533-537.].
  • Gerhard Dilcher, Normen zwischen Oralität und Schriftkultur. Studien zum mittelalterlichen Rechtsbegriff und zum langobardischen Recht. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2008, X, 389 S. [Hg. mit Bernd Kannowski, Reiner Schulze].
    [Christoph Dartmann, in: H-Soz-Kult 2009: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/type=rezbuecher&id=12141; Arno Buschmann, in: ZRG Germ Abt. 127 (2010), 596-599 (auch in: http://www.koeblergerhard.de/ZRG127Internetrezensionen2010/DilcherGerhard-NormenzwischenOralitaet.htm )].
  • Praxis der Gerichtsbarkeit in europäischen Städten des Spätmittelalters, hg. v. F.-J. Arlinghaus, I. Baumgärtner, V. Colli, S. Lepsius, Th. Wetzstein (Rechtsprechung – Materialien und Studien Bd. 23). Frankfurt a.M.: Klostermann 2006, VIII, 492 S.
    [Peter Oestmann, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germ. Abt. 124 (2007), 511–515; Martina Stercken, in: Das Mittelalter 12 (2007), 189f.; Christoph Dartmann, in: Sehepunkte http://www.sehepunkte.de/2007/05/pdf/11235.pdf; M[artin] Ba[chmann], in: Medioevo latino 2007 n. 13293, 7045; Lorenzo Tanzini, in: Archivio storico italiano 166 (2008), 549-559; Yves Mausen, in: Francia 2009/1: Das Mittelalter, verfügbar als: http://www.perspectivia.net/content/publikationen/francia/francia-recensio/2009-1/MA/Arlinghaus_Mausen].
  • Von Zweifeln zur Überzeugung. Der Zeugenbeweis im gelehrten Recht ausgehend von der Abhandlung des Bartolus von Sassoferrato. (Studien zur europäischen Rechtsgeschichte Bd. 160). Frankfurt/Main: Klostermann) 2003, XXII, 494 S.
    [Mathias Schmoeckel, in: Forum Historiae Iuris 20.12.2003; Gunter Wesener, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germ. Abt. 121 (2004), 670–672; Petra Schulte, in: H-Soz-u-Kult 15.4.2004 (auch in: Historische Literatur 2 (2004), 95–98); Kenneth Pennington, in: Speculum 80 (2005), 263–265; M[artin] Ba[chmann], in: Medioevo latino XXV (2004), 75 no. 575; Tammo Wallinga, in: Tijdschrift voor rechtsgeschiedenis 73 (2005), 192–194; Christian Zendri, in: Il pensiero politico: rivista di storia delle idee politiche e sociali 38 (2005), 469–471; Franck Roumy, in: Revue historique de droit français et étranger 85 (2007), 335–337].
  • Der Richter und die Zeugen. Eine Untersuchung anhand des Tractatus testimoniorum des Bartolus von Sassoferrato mit Edition. (Studien zur europäischen Rechtsgeschichte Bd. 158). Frankfurt/Main: Klostermann 2003, XVIII, 440 S.
    [Mathias Schmoeckel, in: Forum Historiae Iuris 20.12.2003; Gunter Wesener, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germ. Abt. 121 (2004), 668–670; Petra Schulte, in: H-Soz-u-Kult 15.4.2004 (auch in: Historische Literatur 2 (2004), 95–98); Thomas Izbicki, in: Renaissance Quarterly 57 (2004), 680; Kenneth Pennington, in: Speculum 80 (2005), 263–265; Anzeige: Bibliographie annuelle du moyen âge tardif 14 (2004) no. 546; M[artin] Ba[chmann], in: Medioevo latino XXV (2004), 74 no. 574; Tammo Wallinga, in: Tijdschrift voor rechtsgeschiedenis 73 (2005), 192–194; D[etlev] J[asper], in: Deutsches Archiv für die Erforschung des Mittelalters 66,2 (2007); Franck Roumy, in: Revue historique de droit français et étranger 85 (2007), 335–337].
  • A Grammar of Signs. Bartolo da Sassoferrato's Tract on Insignia and Coats of Arms (Studies in Comparative Legal History). Berkeley: Robbins Collection Publication, University of California 1994, XV, 200 S. (zus. mit Osvaldo Cavallar und Julius Kirshner)
    [Maria Theresa Guerra Medici, in: RSDI 68 (1995), 349–352; Carlos Petit, in: Anuario de Historia del Derecho Español 66 (1996), 1157–1159; Bartolomé Clavero, Blasón de Bártolo y Baldón de Valla (a propósito de una gramática de signos), in: Quaderni fiorentini per la storia del pensiero giuridico moderno 25 (1996), 573–616; S. J. Rabin, in: Renaissance Quarterly 49 (1996), 187f.; Ingrid Baumgärtner, in: Journal of Modern History 69 (1997), 371f.; Maurice Keen, in: English Historical Review CXII (1997), 1253f.; Helmut G. Walther, in: Jus Commune XXV (1998), 487–494; Thomas Izbicki, in: Speculum 73 (1998), 465–467; Elmar Wadle, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germ. Abt. 115 (1998), 645f.; Martin Sunnqvist, in: Heraldisk Tidsskrift vol. 9, Heft 83 (März 2001), 118–120].

II. Aufsätze:

  • Bürge und Sicherheitsleistung. Flankierende Instrumente bei der Durchführung von Prozessen auf der Grundlage des romanisch-kanonischen Verfahrensrechts, in: Der Bürge einst und jetzt. Festschrift für Alfons Bürge, hg. v. U. Babusiaux, P. Nobel, J. Platschek, Zürich: Schulthess 2017, S. 21-48.
  • Art. „De verborum significatione libri quatuor (Four Books on the Significance of Words) 1530. Andrea Alciato (Andreas Alciatus) (1492-1550)“, in: , hg. v. S. Dauchy, G. Martyn, A. Musson, H. Pihlajamäki, A. Wijffels, Heidelberg, New York usw.: Springer 2016, S. 76-80.
  • Stellung und Bedeutung der Grundlagenfächer im juristischen Studium in Deutschland – unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsgeschichte, in: Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft (ZDRW) 3 (2016), S. 206-241.
  • Verlängerte Arme und Lautsprecher des Gerichts. Boten und Herolde in der Justizbürokratie des spätmittelalterlichen Lucca, in: Archiv für Mediengeschichte 16 (2016): Medien der Bürokratie, S. 15-28.
  • Die origo des Menschen und die Konstruktion der politischen Ordnung: ursprüngliche und nachgebildete Zugehörigkeit zu einem Gemeinwesen im juristischen Diskurs des Spätmittelalters, in: Menschennatur und politische Ordnung, hg. v. A. Höfele/B. Kellner, Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2016, S. 117-151.
  • Art. „Mos gallicus, mos italicus“, Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl., hg. v. Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller, Bd. III., 23. Lfg. (2016), Sp. 1641-1647.
  • Einleitung, in: Das Mittelalter 20 (2015), H. 2: Fides/triuwe, S. 221-230 [zus. mit S. Reichlin].
  • Die Statuten des Appellations- und Syndikatsrichters in Lucca aus dem Jahr 1372 (mit Edition), in: Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken 95 (2015), S. 135-182.
  • Bartolus-Handschriften aus Halberstädter Beständen als exemplarische Beispiele für juristische Leserinteressen im Spätmittelalter – insbesondere der Traktat De insigniis et armis, in: Rechtshandschriften des deutschen Mittelalters. Produktionsorte und Importwege (Wolfenbütteler Mittelalter-Studien, 29), hg. v. Carmassi/G. Drossbach, – Wiesbaden: Harrassowitz 2015, S. 261-283.
  • Bartolus von Sassoferrato und das europäische ius commune, in: ZEuP 2015/2, S. 314-334.
  • Bartolus‘ Auseinandersetzung mit dem Digestum Novum: zwischen lectura und commentum, in: Bartolo da Sassoferrato nel VII centenario della nascita (Centro italiano di studi sul basso medioevo. Accademia tudertina – Todi), hg. v. Ferdinando Treggiari, Spoleto: Centro italiano di studi sull’alto medioevo 2014, S. 601-629.
  • Paulus de Castro als Konsiliator – Anwendung, Interpretation und Fortbildung der Florentiner Statuten, in: Rivista Internazionale di Diritto Comune 25 (2014) [erschienen: 2015], S. 61-122.
  • Art. „Lex scripta“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl., hg. v. Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller, Bd. III., 20. Lfg. (2014), Sp. 945-947.
  • Spezielle Appellationsstatuten als Ausdruck institutioneller Erfahrung. Das Beispiel Lucca im Kontext der Toscana, in: Honos alit artes. Studi per il settantesimo compleanno di Mario Ascheri, hg. v. Paolo Maffei, Gian Maria Varanini (Reti medievali), vol. 2, Florenz: University Press 2014, S. 59-67.
  • Kaiser und König, Reich und Herrschaft bei Cynus de Pistoia (um 1270-1336) und anderen gelehrten Juristen zur Zeit Lupolds von Bebenburg, in: Ludwig der Bayer (1314-1347). Reich und Herrschaft im Wandel, hg. im Auftrag des Arbeitskreises Stadtgeschichte München v. Hubertus Seibert, Regensburg: Schnell & Steiner 2014, S. 63-95.
  • Einleitung, in: Recht – Geschichte – Geschichtsschreibung. Rechts- und Verfassungsgeschichte im deutsch-italienischen Diskurs (Abhandlungen zur rechtswissenschaftlichen Grundlagenforschung Bd. 95), hg. v. Susanne Lepsius, Reiner Schulze, Bernd Kannowski, Berlin: Erich Schmidt 2014, S. 7-15.
  • Fließende Grenzen juristischer Kommentierungstätigkeit im Spätmittelalter: Glosse – Kommentar – repetitio, in: Kommentare in Recht und Theologie, hg. v. David Kästle, Nils Jansen, in Zus.-Arb. mit Reinhard Aschenbach, Georg Essen, Tübingen: Mohr Siebeck 2013, S. 141-186.
  • §§ 705-740. BGB-Gesellschaft, in: Historisch-Kritischer Kommentar zum BGB, hg. v. Joachim Rückert, Mathias Schmoeckel, Reinhard Zimmermann, Bd. III/2: Schuldrecht: Besonderer Teil, hg. v. Joachim Rückert, Frank L. Schäfer, Tübingen: Mohr Siebeck 2013, S. 1924-2078.
  • Das Sitzen des Richters als Rechtsproblem, in: Alles nur symbolisch? Bilanz und Perspektiven der Erforschung symbolischer Kommunikation, hg. v. Barbara Stollberg-Rillinger, Tim Neu, Christina Brauner (Symbolische Kommunikation in der Vormoderne), Köln, Weimar, Wien: Böhlau Verlag 2013, S. 109-130.
  • Appellationen vor weltlichen Gerichten in Italien (13.-15. Jahrhundert). Theorie der Juristen und kommunale Prozesspraxis, in: Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs 3 (2013), H. 1: Appellation und Revision im Europa des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. v. Leopold Auer, Eva Ortlieb,
    S. 27-51.
  • a) Art. „Bartolus de Saxoferrato (1313/14-1357)“, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, hg. v. Traugott Bautz, Bd. XXXIII (2013), Sp. 95-109. b) Italienische Fassung in: Dizionario degli giuristi italiani, hg. v. Italo Birocci, Ennio Cortese, Andrea Mattone, M.N. Miletti, vol. 1, Bologna: il Mulino 2013, S. 177-180.
  • Art. „Kommentatoren“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl., hg. v. Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller, Bd. II., 16. Lfg. (2012), Sp. 1974-1979.
  • Art. „Karolus de Tocco“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl., hg. v. Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller, Bd. II., 15. Lfg. (2012), Sp. 1653-1654.
  • Ius commune in der Reichspublizistik der frühen Neuzeit, in: Gli inizi del diritto pubblico, 3/Die Anfänge des öffentlichen Rechts, 3: Verso la costruzione del diritto pubblico tra medioevo e modernità/Auf dem Wege zur Etablierung des öffentlichen Rechts zwischen Mittelalter und Moderne, hg. v. Gerhard Dilcher, Diego Quaglioni (Annali dell’Istituto storico italo-germanico in Trento, contributi 25). Bologna: Il Mulino 2011, S. 533-562.
  • Art. „Ius commune“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl., hg. v. Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller, Bd. II., 14. Lfg. (2011), Sp. 1333-1336.
  • Art. „Johannes Andreae“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl., hg. v. Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller, Bd. II., 14. Lfg. (2011), Sp. 1378-1379.
  • Auflösung und Neubildung von Doktrinen nach der Glosse: die Dogmatik des Mittelalters, in: Dogmatisierungsprozesse in Recht und Religion, hg. v. Nils Jansen, Georg Essen. Tübingen: Mohr Siebeck 2011, S. 55-94.
  • Paolo di Castro as Consultant: Applying and Interpreting the Florentine Statutes, in: The Politics of Law in Late Medieval and Renaissance Italy. Essays in Honour of Lauro Martines, ed. L. Armstrong, J. Kirshner (Studies in Medieval Law, 1). Toronto, Buffalo, London: University of Toronto Press 2011, p. 77-105.
  • Art. „Innominatkontrakt“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl., hg. v. Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller, Bd. II., 13. Lfg. (2011), Sp. 1225-1226.
  • Editing Legal Texts from the Late Middle Ages, in: Textual Cultures of Medieval Italy, hg. v. W. Robbins. Toronto: University Press 2011, p. 294-324.
  • Art. „Company Law: Medieval and Post-Medieval Roman Law“, in: The Oxford International Encyclopedia of Legal History, hg. v. Stanley N. Katz. Oxford, New York: University Press 2009, vol. 2, p. 92-97.
  • Konin to Kashi to Shi, in: Jochi Hogaku Ronshu (Sophia Law Review) 52 (2009), S. 57-90. [Übersetzung von Die Ehe, die Mitgift und der Tod, ins Japanische].
  • Art. „Goldschmidt, Levin“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl., hg. v. Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller, Bd. II., 10. Lfg. (2009), Sp. 459-463.
  • Art. „Gesamthand“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl., hg. v. Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller, Bd. II., 10. Lfg. (2009), Sp. 264-269.
  • «Jurisdictio» und «districtus» bei Jacques de Révigny. Die Auseinandersetzung der französischen Legistik des 13. Jahrhunderts mit einem staufischen Herrschaftskonzept, in: Gerhard Dilcher, Diego Quaglioni, Gli inizi del diritto pubblico europeo II: Da Federico I a Federico II./ Die Anfänge des öffentlichen Rechts, II: Von Friedrich Barbarossa zu Friedrich II. Trient 2008 [erschienen 2009], S. 247-276.
  • a) Taking the Institutional Context Seriously. A Comment on James Gordley, in: American Journal of Comparative Law 56 (2008) no. 3: Special Symposium Issue: “Beyond the State: Rethinking Private Law”, ed. N. Jansen, R. Michels, S. 655–665. b) nochmals gedruckt in: Beyond the State. Rethinking Private Law, hg. von N. Jansen, R. Michels. Tübingen 2008, S. 233-243.
  • Prätor und Prokonsul – Übersetzungsleistungen und Neuschöpfungen der mittelalterlichen Legisten im Umgang mit den römischen Ämtern, in: Science politique et droit public dans les facultés de droit européennes (XIIIè –XVIIIè siècles ), hg. von Jacques Krynen, Michael Stolleis (Studien zur europäischen Rechtsgeschichte, 229). Frankfurt a.M. : Klostermann 2008, S. 223–250.
  • Art. „Legistik“, in: Enzyklopädie der Neuzeit Band 7, hg. v. Friedrich Jäger, im Auftrag des kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen), Stuttgart: J. B. Metzler Verlag 2008, Sp. 741–744.
  • Max Weber, Zur Geschichte der Handelsgesellschaften nach südeuropäischen Quellen. Schriften 1889–1894 (Max Weber-Gesamtausgabe Bd. I/1), hg. v. G. Dilcher, S. Lepsius. Tübingen: Mohr Siebeck 2008, darin editorische Berichte zu:
    Zur Geschichte der Handelsgesellschaften im Mittelalter, S. 109–138;
    Thesen, S. 341–344;
    Lebenslauf, S. 348–350;
    Textexegesen, S. 356–361;
    Rezensionen, S. 438–441, 451–454, 466–468, 473–475, 488–491.
  • Darf die Stadt Nocera wegen eines nicht aufgeklärten Totschlags bestraft werden?, in: Mit den Augen der Rechtsgeschichte –Rechtsfälle selbstkritisch kommentiert, hg. v. Michele Luminati; Ulrich Falk, Mathias Schmoeckel (Recht: Forschung und Wissenschaft Bd. 8). Zürich, Berlin: LIT Verlag 2008, S. 37-69.
  • Die Ehe, die Mitgift und der Tod, in: Fälle aus der Rechtsgeschichte, hg. v. Ulrich Falk, Michele Luminati, Mathias Schmoeckel (Juristische Fall-Lösungen). München: C.H. Beck 2008, S. 129–146.
  • Kontrolle von Amtsträgern durch Schrift. Luccheser Notare und Richter im Syndikats-prozeß, in: Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter, hg. von S. Lepsius, Th. Wetzstein (Rechtsprechung. Materialien und Studien 27). Frankfurt/Main: Klostermann 2007, S. 389–475.
  •  Art. „Durantis, Guilelmus (um 1230-1296)“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, hg. A. Cordes, H. Lück, D. Werkmüller, unter philolog. Mitarbeit von R. Schmidt-Wiegand, 2. Aufl. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 1. Band, 5. Lfg. (2007), Sp. 1168–1170.
  • Obliegenheiten versus unternehmerische Dispositionsfreiheit als taugliche Prinzipien bei der gegenwärtigen und künftigen Interpretation der §§ 478, 479 BGB?, in: Archiv für die civilistische Praxis 207 (2007), H. 3, S. 340–370.
  • Art. „Communis opinio doctorum“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, hg. A. Cordes, H. Lück, D. Werkmüller, unter philolog. Mitarbeit von R. Schmidt-Wiegand, 2. Aufl. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 1. Band, 4. Lfg. (2006), Sp. 875–877.
  • Wissen = Entscheiden, Nichtwissen = Nichtentscheiden? Zum Dilemma richterlicher Beweiserhebung im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit, in: Urteilen/Entscheiden, hg. von C. Vismann, Th. Weitin (Literatur und Recht, hg. v. M. Schneider). München: Wilhelm Fink Verlag 2006, S. 119–142.
  • Personalisierungstendenzen beim Verein und bei der Wohnungseigentümer-gemeinschaft: Typenverwirrung oder Typenangleichung?, in: Juristenzeitung 2006, H. 20, S. 998–1004.
  • Summarischer Syndikatsprozeß. Einflüsse des kanonischen Rechts auf die städtische und kirchliche Gerichtspraxis des Spätmittelalters, in: Medieval Foundations of the Western Legal Tradition. A Tribute to Kenneth Pennington, hg. v. W. P. Müller, M. E. Sommar. Washington D.C.: The Catholic University of America Press 2006, S. 252–274.
  • Dixit male iudicatum esse per dominos iudices. Zur Praxis der städtischen Appellationsgerichtsbarkeit im Lucca des 14. Jahrhunderts, in: Praxis der Gerichts-barkeit in europäischen Städten des Spätmittelalters, hg. v. F.-J. Arlinghaus, I. Baumgärtner,V. Colli,S. Lepsius, Th. Wetzstein (Rechtsprechung: Materialien und Studien Bd. 23). Frankfurt/Main: Klostermann 2006, S. 189–269.
  • „Rechtsgeschichte und allgemeine Geschichtswissenschaft.“ Zur Wahrnehmung einer Differenz bei den Historikern Burgdorf und Zwierlein, in: Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 27 (2005), S. 304–310.
  • Art. „Buchdruck“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, hg. A. Cordes, H. Lück, D. Werkmüller, unter philolog. Mitarbeit von R. Schmidt-Wiegand, 2. Aufl. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 1. Band, 3. Lfg. (2005), Sp. 700–702.
  • Art. „Bartolus von Sassoferrato“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, hg. A. Cordes, H. Lück, D. Werkmüller, unter philolog. Mitarbeit von R. Schmidt-Wiegand, 2. Aufl. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 1. Band, 2. Lfg. (2005), Sp. 450–453.
  • Art. „Authenticae“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, hg. A. Cordes, H. Lück, D. Werkmüller, unter philolog. Mitarbeit von R. Schmidt-Wiegand, 2. Aufl. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 1. Band, 2. Lfg. (2005), Sp. 394f.
  • Bartolus de Sassoferrato, in: Compendium auctorum latinorum medii aevi (CALMA) II,1, hg. v. Società internazionale per lo studio del Medioevo Latino (S.I.S.M.E.L.). Florenz: Edizioni del Galluzzo 2004 [erschienen 2005], S. 101–156.
    [erstmalige Erfassung und Zusammenstellung der Gutachten (consilia) des Bartolus anhand der wichtigsten Sammelhandschriften in einem bio-bibliographischen Standardreferenzwerk zu allen lateinischen Autoren des Mittelalters; Separatanzeige zum eigenen Beitrag: R. G.[ugliemetti], in: Medioevo Latino XXVI (2005), n. 13270].
  • Art. „Accursius“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, hg. A. Cordes, H. Lück, D. Werkmüller, unter philolog. Mitarbeit von R. Schmidt-Wiegand, 2. Aufl. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 1. Band, 1. Lfg. (2004), Sp. 58f.
  • Juristische Theoriebildung und philosophische Kategorien. Bemerkungen zur Arbeitsweise von Bartolus von Sassoferrato, in: Politische Reflexion in der Welt des späten Mittelalters. Political Thought in the Age of Scholasticism: Essays in Honour of Jürgen Miethke, hg. v. M. Kaufhold (Studies in Medieval and Renaissance Thought). Leiden: Brill 2004, S. 287–304.
  • Public Responsibility for Failure to Prosecute Crime? An Inquiry into an Umbrian Case by Bartolo da Sassoferrato, in: A Renaissance of Conflicts. Visions and Revisions of Law and Society in Italy and Spain, hg. v. J. A. Marino, Th. Kuehn. Toronto: University of Toronto Press 2004, S. 131–170 [Edition: S. 161–170].
    [Anzeige: Mark Jurdjevic, in: Sixteenth Century Journal 36 (2005), S. 533–535].
  • Die privatrechtliche Stellung der Frau im Deutschland des 19. Jahrhunderts – Forschungsstand und Perspektiven, in: L’Homme. Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft 14 (2003) H. 1: „Ehe-Geschichten“, S. 110–123.
  • Die mittelalterliche italienische Stadt als „Utopie“. Eine Untersuchung am Beispiel von Hermann U. Kantorowicz, Georg Dahm, Woldemar Engelmann, in: Stadt – Gemeinde – Genossenschaft. Festschrift für Gerhard Dilcher zum 70. Geburtstag, hg. v. A. Cordes, J. Rückert, R. Schulze. Berlin: Erich Schmidt Verlag 2003, S. 389–455.
    [Anzeige: Louis Carlen, in: ZRG Germ. Abt. 121 (2004), S. 533].
  • Textüberlieferung als Ausdruck dogmatischer Interessenverlagerung — Zwei spätmittelalterliche Traktate zum Zeugenbeweis, in: Kontinuitäten und Zäsuren in der Europäischen Rechtsgeschichte (Europäisches Forum Junger Rechtshistorikerinnen und Rechtshistoriker, München 22.-24.7.1999), hg. v. A. Thier, G. Pfeifer, Ph. Grzimek. Frankfurt a.M.: Peter Lang 1999, S. 109–125.
  • Die Frau die (wider-)spricht: Gelehrte Juristen über Frauen als Zeuginnen in Prozessen ihrer Männer, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Kan. Abt. 85 (1999), S. 203–224.
    [Anzeige: Detlev Jasper, in: Deutsches Archiv für die Erforschung des Mittelalters 56 (2000), S. 736].

III. Kleine Beiträge:

  • Bericht zum Deutschen Rechtshistorikertag 2008, Kanonistische Sektion, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Kan. Abt. 126 (2009), S. 730–736.
  • Bartolus von Saxoferrato und Baldus de Ubaldis, in: Examinatorium Rechtsgeschichte (Academia Iuris Examenstraining), hg. von M. Schmoeckel, St. Stolte. Köln: Carl Heymanns 2008, S. 141–144.
  • Ein Urteil der Rota florentina am Ende des 18. Jahrhunderts und sein wissenschafts-geschichtlicher Kontext, Kommentar zu Roy Garré, in: Mit den Augen der Rechtsgeschichte – Rechtsfälle (selbst)kritisch kommentiert, hg. v. M. Luminati, U. Falk, M. Schmoeckel. Münster: LIT 2008, Seite 187-188.
  • Der Militärdienst des Johann Steves, das Rheinische Oberappellationsgericht und der ordre public, Kommentar zu Hans-Peter Haferkamp, in: Mit den Augen der Rechtsgeschichte – Rechtsfälle (selbst)kritisch kommentiert, hg. v. M. Luminati, U. Falk, M. Schmoeckel. Münster: LIT 2008, Seite 201-204.
  • Replik, in: Mit den Augen der Rechtsgeschichte –Rechtsfälle (selbst)kritisch kommentiert, hg. v. M. Luminati, U. Falk, M. Schmoeckel. Münster: LIT 2008, Seite 78-79.
  • Vorwort, in: Als die Welt in die Akten kam. Prozeßschriftgut im europäischen Mittelalter, hg. von Susanne Lepsius, Thomas Wetzstein (Rechtsprechung. Materialien und Studien 27). Frankfurt a.M.: Klostermann 2007, S. VII–VIII (zus. mit Thomas Wetzstein).
  • Rechtsprechung in der mittelalterlichen Stadt, in: Jahrbuch der Max-Planck-Gesellschaft 2007, S. 581–587. (zus. mit Vincenzo Colli, Thomas Wetzstein).
  • Bericht zum Deutschen Rechtshistorikertag 2006, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Germ. Abt. 124 (2007), S. 936–959 (zus. mit David von Mayenburg, Frank Schäfer).
  • Renaissance für Juristen. – Bericht über die 49. Jahrestagung der Renaissance Society of America, Toronto (27.-29.3.2003), in: ZRG Germ. Abt. 121 (2004), S. 992–995.
  • Frontbericht. Der 34. deutsche Rechtshistorikertag in Würzburg, in: Rechtsgeschichte 2 (2003), S. 236–238 (zus. mit M. Stolleis).
  • Bartolus down under, in: Rechtsgeschichte 2 (2003), S. 227–230.

IV. Rezensionen:

  • Enzo Mecacci / Maria Alessandra Panzanelli Fratoni (Hgg.), Bartolo da Sassoferrato a Siena nel VII centenario della nascita. Manoscritti, incunaboli, cinquecentine. Biblioteca Comunale degli Intronati. Fondo antico della Banca Monte dei Paschi. Biblioteca di Domenico Maffei. Biblioteca Comunale di Massa Marittima. Con un ricordo di Domenico Maffei. Siena, Biblioteca Comunale degli Intronati, 18 settembre – 18 ottobre 2014, Siena 2014, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 72 (2016) [erschienen 2017], S. 668f.
  • Mario Ascheri, The Laws of Late Medieval Italy (1000-1500). Foundations for a European Legal System, Leiden, Bosten 2013, in: ZRG GA 133 (2016), S. 586-592.
  • Tiziana Ferreri, Ricerche sul crimen calumniae nella dottrina dei glossatori. Da Irnerio ad Azzone e da Graziano a Uguccione da Pisa. Rastignano 2010, in: ZRG RA 133 (2016), S. 586-590.
  • Maike Huneke, Iurisprudentia romano-saxonica. Die Glosse zum Sachsenspiegel-Lehnrecht und die Anfänge deutscher Rechtswissenschaft (MGH Schriften, 68), Wiesbaden 2014, in: Historische Zeitschrift 303 (2016), S. 197-200.
  • William Courtenay, Karl Ubl, Gelehrte Gutachten und königliche Politik im Templerprozess (Monumenta Germaniae Historica. Studien und Texte, Bd. 51). Hannover 2010, in Mitteilungen des Instiuts für österreichische Geschichtsforschung 123/2 (2015), S. 468-471.
  • Marek Wejwoda, Dietrich von Bocksdorf und seine Bücher. Rekonstruktion, Entwicklung und inhaltliche Schwerpunkte einer spätmittelalterlichen Gelehrtenbibliothek, Redaktion Chr. Mackert/K. Sturm (Universitätsbibliothek Leipzig – Schriften aus der Universitätsbibliothek, 31), Leipzig 2014, in: Das Mittelalter 20 (2015), H. 2: Fides/triuwe, S. 455-457.
  • Jean Hilaire, L’Esprit du droit. La construction de l‘État de droit dans les archives judiciaires de la cour de France au XIIIe siècle, Paris 2011, in: HZ 300 (2015), S.783-785.
  • Nicole Grochowina, Das Eigentum der Frauen. Konflikte vor dem Jenaer Schöppenstuhl im ausgehenden 18. Jahrhundert (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen, Kleine Reihe, 26). Köln, Weimar, Wien 2009, in: L’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft, 22 (2011): „Mitgift“, S. 159-164.
  • Sascha Ragg, Ketzer und Recht. Die weltliche Ketzergesetzgebung des Hochmittelalters unter dem Einfluß des römischen und kanonischen Rechts (MGH Studien und Texte 37). Hannover 2006, in: De processibus matrimonialibus 15/16 (2008/9) [erschienen 2011], S. 879-884.
  • Jörg Schwarz, Stadtluft macht frei. Leben in der mittelalterlichen Stadt. Darmstadt 2008, in: Historische Zeitschrift 292 (2011), S. 173f.
  • Hermann Lange/Maximiliane Kriechbaum, Das römische Recht im Mittelalter. Band 2: Die Kommentatoren. München 2007, in: Das Mittelalter 15 (2010), H.2: Modelle des Medialen im Mittelalter, S. 192-194.
  • Michael E. Bratchel, Medieval Lucca and the Evolution of the Renaissance State. Oxford: University Press 2008, in: Renaissance Quarterly 62 (2009), S.  958–960.
  • Modell Europa [Besprechung zu: Antonio Padoa Schioppa, Storia del diritto in Europa. Dal medioevo all’età contemporanea. Bologna 2007], in: Rechtsgeschichte 14 (2009), S. 192–194.
  • Lotte Kéry, Gottesfurcht und irdische Strafe (Konflikt, Verbrechen und Sanktion in der Gesellschaft Alteuropas. Symposien und Synthesen 10). Köln, Weimar, Wien 2006, in: Zeitschrift für historische Forschung (2009), S. 134 f.
  • Boundaries of the Law. Geography, Gender and Jurisdiction in Medieval and Early Modern Europe, ed. Anthony Musson. Aldershot 2005, in: Zeitschrift für historische Forschung 35 (2008), 631–633.
  • Katharina Jahntz, Privilegierte Handelscompagnien in Brandenburg und Preußen. Ein Beitrag zur Geschichte des Gesellschaftsrechts. Berlin 2006, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (2008), S. 111–112.
  • Alexandra Lutz, Ehepaare vor Gericht. Konflikte und Lebenswelten in der Frühen Neuzeit. Frankfurt, New York 2006, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschafts-geschichte (2007), S. 488–489.
  • Gegen den Strich, in: Rechtsgeschichte 10 (2007), S. 212–214 [Rezension zu Massimo Vallerani, La giustizia pubblica medievale. Bologna 2005].
  • Siegrid Westphal (Hg.), In eigener Sache. Frauen vor den höchsten Gerichten des Alten Reiches. Köln, Weimar, Wien 2005, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschafts-geschichte 94 (2007), S. 99–100.
  • Kai-Michael Hingst, Die societas leonina in der europäischen Privatrechtsgeschichte. Der Weg vom Typenzwang zur Vertragsfreiheit am Beispiel der Geschichte der Löwengesellschaft vom römischen Recht bis in die Gegenwart (Hamburger Rechtsstudien H. 94). Berlin 2003, in: Zeitschrift für europäisches Privatrecht (2006), S. 504–506.
  • Stephan Müller/Gary S. Schaal/Claudia Tiersch (Hgg.), Dauer durch Wandel. Institutionelle Ordnungen zwischen Verstetigung und Transformation. Köln, Weimar, Wien 2002, in: Das historisch-politische Buch 53 (2005) H. 3, S. 230–231.
  • Gert Melville/Hans Vorländer (Hgg.), Geltungsgeschichten. Über die Stabilisierung und Legitimierung institutioneller Ordnungen. Köln, Weimar, Wien 2002, in: Das historisch-politische Buch 53 (2005) H. 4, S. 342–343.
  • Lawrin Armstrong, Usury and Public Debt in early Renaissance Florence. Lorenzo Ridolfi on the Monte Comune (Pontifical Institute of Mediaeval Studies 144). Toronto 2003, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Kan. Abt. 91 (2005), S. 826–830.
  • Frank Thomas, Die persönliche Haftung von Gesellschaftern von Personengesell-schaften in der historischen Entwicklung der Neuzeit (Schriften zur Rechtsgeschichte 102). Berlin 2003, in: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 92 (2005), S. 90–92.
  • Mittelalter in Harmonie, in: Rechtsgeschichte 5 (2004), S. 227–229 [Rezension zu Gillian Rosemary Evans, Law and Theology in the Middle Ages. London 2002].
  • Fortwährende Emanzipation [Rezension zu Mark-Alexander Grimme, Die Entwicklung der Emanzipation der Frau in der Familienrechtsgeschichte bis zum Gleichberechtigungsgesetz 1957. Frankfurt/Main 2003], in: Querelles-Net. Rezensions-zeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung 13 (2004). http://www.querelles-net.de/ index.php/qn/article/viewArticle/259/267
  • Zeugnisse, in: Rechtsgeschichte 3 (2003), S. 182–184 [Rezension zu Ralf-Peter Fuchs/Winfried Schulze (Hg.), Wahrheit, Wissen, Erinnerung. Zeugenverhörprotokolle als Quellen für soziale Wissensbestände in der Frühen Neuzeit. Münster 2002].
  • Eberhard Fricke, Die westfälische Veme im Bild. Geschichte, Verbreitung und Einfluss der westfälischen Vemegerichtsbarkeit. Münster 2002, 336 S., in: Das historisch-politische Buch 51 (2003) H. 6, S. 636f.
  • Alexander Ignor, Geschichte des Strafprozesses in Deutschland 1532-1846. Von der Carolina Karls V. bis zu den Reformen des Vormärz. Paderborn u.a. 2002, 324 S., in: Das historisch-politische Buch 51 (2003) H. 5, S. 539f.
  • Quaestio quaestionum, in: Rechtsgeschichte 1 (2002), S. 258–260 [Rezension zu M. Bellomo, I fatti e il diritto. Rom 2000].
  • Sieht man mit dem Zweiten besser?, in: Rechtsgeschichte 1 (2002), S. 227–229 [Rezension zu P. Prodi, Una storia della giustizia. Bologna 2000].

V. Sonstiges:

  • Schriftenverzeichnis von Gerhard Dilcher, zusammengestellt in: Stadt – Gemeinde – Genossenschaft. Festschrift für Gerhard Dilcher zum 70. Geburtstag, hg. v. A. Cordes, J. Rückert, R. Schulze. Berlin: Erich Schmidt Verlag 2003, S. 457–490.
  • Die Amtsbücher der Universität Heidelberg. Reihe A, Die Rektorbücher der Universität Heidelberg. Bd. 1: 1386-1410 (zugleich das erste Amtsbuch der Juristischen Fakultät), H. 3, hg. v. J. Miethke, bearb. v. H. Lutzmann, mitbearb. v. S. Degenring. Heidelberg 1999.