Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Dutta Anatol

Prof. Dr. Anatol Dutta, M. Jur. (Oxford)

Universitätsprofessor

Aufgabengebiet

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung

Kontakt

Besucheradresse:
Veterinärstraße 5, II. Stock, Raum 206

Postanschrift:
Institut für Internationales Recht
Veterinärstr. 5
80539 München

Telefon: +49 (0)89 / 2180 - 2709
Fax: +49 (0)89 / 2180 - 99 2709

Website: Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung

Sprechstunde:
nach Vereinbarung

Zur Person

Geboren 1976 in München, verheiratet, drei Kinder

Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaft in München (1997–2002) und Oxford (2002–2003), Förderung durch die Studienstiftung des deutschen Volkes und den Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD)
  • 2003–2006 Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg
  • 2004 Sommerkurs der Hague Academy of International Law, Förderung durch den DAAD
  • 2003–2006 Assistent, 2007–2014 Referent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg bei Prof. Dr. Dr. hc. mult. Jürgen Basedow, LL. M. (Harvard)
  • Promotion (2006) und Habilitation (2012) an der Universität Hamburg
  • 2009 (Lent term) Visiting Fellow an der Universität Cambridge; Gastdozenturen an der Adam-Mickiewicz-Universität Posen (2005–2014), der Wirtschaftsuniversität Wien (2007), der Kyushu-Universität Fukuoka (2012), der Universität Auckland (European Union Centres Network Visiting Fellowship 2013) und der Staatlichen Lomonossow-Universität Moskau (2015).
  • 2013–2014 Lehrstuhlvertretung an den Universitäten Passau und Regensburg
  • 2014–2017 Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Regensburg
  • 2015 Ablehnung eines Rufs an die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • April 2017 Wechsel an die Ludwig-Maximilians-Universität München

Beratende Tätigkeit und Ehrenämter

  • Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Bundesverbands Deutscher Standesbeamten (seit 2010), Mitglied im Deutschen Rat für Internationales Privatrecht (Bundesjustizministerium) (seit 2015), Mitglied der Expertengruppe der Europäischen Kommission zur Reform der Brüssel-IIa-Verordnung (2015), korrespondierendes Mitglied des Cambridge Family Law Centre an der Universität Cambridge (seit 2016), Mitglied der Reformkommission des Deutschen Familiengerichtstags (seit 2017)
  • Sachverständiger u. a. für das Ständige Büro der Haager Konferenz für Internationales Privatrecht (2004–2005), das britische Justizministerium (2008), die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (2010, 2012)
  • Sachverständiger für in- und ausländische Gerichte zum ausländischen Recht

Auszeichnungen

  • 2007 Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft
  • 2014 Successio-Preis des Schweizerischen Erbrechtstags (Verein Successio, Solothurn) und W. Rainer Walz-Preis des Instituts für Stiftungsrecht und das Recht der Non-Profit-Organisationen der Bucerius Law School, Hamburg

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Internationales Recht, Gerd-Bucerius-Gesprächskreis der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius (20092014), Gesellschaft für Rechtsvergleichung, Wissenschaftliche Vereinigung für Familienrecht, Wissenschaftliche Vereinigung für Internationales Verfahrensrecht, Zivilrechtslehrervereinigung, Juristische Studiengesellschaft Regensburg, Deutscher Familiengerichtstag

Publikationen