Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ablieferung der gedruckten Dissertation nach der mündlichen Prüfung

Die Dissertation muss grundsätzlich innerhalb eines Jahres nach Ablegung der mündlichen Prüfung in 80 Exemplaren abgeliefert werden. Die Abgabe der Dissertationen kann persönlich oder postalisch unter folgender Anschrift erfolgen:

 

Ludwig-Maximilians-Universität München

Universitätsbibliothek
Publikationsdienste Dissertationen, Raum 1108
Leopoldstraße 13, Haus 1

80802 München

 

Ansprechpartnerinnen:

Claudia Höhn (Tel.: 089 -2180 9486) und Iris Schledermann (Tel.: 089 -2180 3589)
E-Mail:dissertationen@ub.uni-muenchen.de

 

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 9:00 - 12:00 

Erst mit Ablieferung besteht die Berechtigung zur Führung des Doktortitels. Hinweise zu den Formerfordernissen finden Sie hier.

Die Zahl der abzuliefernden Pflichtexemplare kann gemäß § 22 Abs. 1 PromO auf sechs reduziert werden, wenn die Arbeit

veröffentlicht wird.

Die Erlaubnis der vorzeitigen Führung des Doktortitels gemäß § 23 Abs. 2 PromO ist möglich, wenn Drucklegung gesichert ist und in absehbarer Zeit erfolgen wird.

Die Erlaubnis zur Herabsetzung der Pflichtexemplare und zur vorzeitigen Doktortitelführung erfolgt auf Antrag an den Dekan. Dem Antrag sind der unterschriebene Verlagsvertrag und - im Falle der Veröffentlichung in einer sonstigen wissenschaftlichen Reihe - gegebenenfalls eine Bescheinigung darüber, dass die Voraussetzungen für die Anerkennung als wissenschaftliche Reihe gegeben sind, vorzulegen.

Die Doktorurkunden werden einmal im Jahr in einer Feierstunde im Oktober verliehen. Zu der Feierstunde werden diejenigen Doktorandinnen und Doktoranden eingeladen, deren Pflichtexemplare bis zum 1. September des jeweiligen Jahres bei der Hochschulschriftenstelle eingegangen sind. Eine Zusendung der Urkunde ist auf Antrag hin möglich.