Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehre

Lehrveranstaltungen:

 

Gegenstand der Forschungsstelle für Notarrecht ist es, im Rahmen der Ausbildung an der Universität auch die Tätigkeit in einem Notariat darzustellen und notarrechtliche Fragestellungen näherzubringen. Neben der Vermittlung der Grundlagen des materiellen Rechts sollen die Studenten an beratende und kautelarjuristische Methoden herangeführt werden.

 

Vorlesungen:

Als eigene Veranstaltungen bietet die Forschungsstelle für Notarrecht im Wintersemester 2017/2018 an:

Die  Veranstaltung "Vertragsgestaltung für Examenskandidaten" von Herrn Dr. Müller-Teckhof findet im Wintersemester 2017/2018 an folgenden zwei Terminen statt:

1. Termin: Samstag, 27.10.2017, 9:30 Uhr - 18:30 Uhr, HS M 209, Hgb. und

2. Termin: Samstag, 04.11.2017, 9:30 Uhr - 18:30 Uhr, HS K 401, Amalienstr. 52

 

Die Vorlesung richtet sich an Studierende in der Examensvorbereitung sowie an Referendare.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem 2. Termin um die Fortführung der Veranstaltung und nicht um eine Wiederholung des 1. Termins handelt.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich!

Sie können sich ab sofort unter Angabe Ihrer Adresse, Telefonnummer, der Anzahl Ihrer Fachsemester bzw. Angaben zum Referendariat per E-Mail: professor.hager@jura.uni-muenchen.de
zu der Veranstaltung anmelden.

Es empfiehlt sich, den Schönfelder, Deutsche Gesetze zur Veranstaltung mitzubringen; ggf. den Palandt.

 

 

Dies geschieht auch durch Kooperationen mit Notaren, die im Rahmen von Vorlesungen als Gast die Brücke zur praktischen Anwendung des Stoffes in der Kautelarjurisprudenz schlagen.
So konnten beispielsweise im Wintersemester 2005/2006 in der Vorlesung Sachenrecht von Herrn Professor Dr. Johannes Hager die Herren Notare Dr. Dietrich, Notar Dr. Eckardt und Herr Notarassessor Kristic als Gast den Studenten über die Umsetzung des Gelernten in der notariellen Praxis berichten.
Ebenfalls in der Vorlesung Sachenrecht von Herrn Professor Hager berichtete Herr Notar Dr. Hecht über Hypothek und Grundschuld im Wintersemester 2011/2012.

 

Ebenfalls zu nennen sind in diesem Zusammenhang die regelmäßig stattfindenden Vorlesungen von Herrn Notar Dr. Wicke, München zum Thema "Vertragsgestaltung im Unternehmens- und Gesellschaftsrecht" sowie von Herrn Notar Prof. Dr. Mayer, München zum "Umwandlungsrecht".

 

Seminare:

 

Am Lehrstuhl Professor Dr. Hager werden regelmäßig Seminare zu vertragsgestalterischen Themen veranstaltet. Zur Veranschaulichung der praktischen Relevanz der bearbeiteten Themen konnten Notare als Mitveranstalter gewonnen werden.



Sommersemester 2017

Seminar "Bürgerliches Recht in der notariellen Praxis"

Herr Notar Dr. Johannes Hecht, Herr Notar Dr. Holger Sagmeister

Themen waren u.a. die folgenden:

  • Verzwickter Wohnungstausch
  • Die Bindung des Verbrauchers als Käufer bzw. Verkäufer bei Immobilienverträgen – Regelungsmöglichkeiten 

 

 Sommersemester 2016

Seminar "Bürgerliches Recht in der notariellen Praxis"

Herr Notar Dr. Johannes Hecht, Herr Notar Dr. Holger Sagmeister, Frau Notarin Silvia Paulöhrl

Themen waren die folgenden:

  • Einmal gefreit, immer bereut - Familienrechtliche Probleme und Gestaltungsfragen aus der notariellen Praxis
  • Das falsche Augenmaß - Immobiliarsachenrechtliche Probleme aus der notariellen Praxis
  • Der letzte Wille - Erbrechtliche Probleme und Gestaltungsfragen aus der notariellen Praxis
  • Die Bindung des Verbrauchers als Käufer bzw. Verkäufer bei Immobilienverträgen - Regelungsmöglichkeiten


Wintersemester 2013/2014

Seminar "Bürgerliches Recht in der notariellen Praxis"

Herr Notar Dr. Johannes Hecht, Herr Notar Florian Machleidt, Herr Notar Sebastian Ruhwinkel, Frau Notarin Eliane Schuller, Herr Notar Christian Schuller

Themen waren die folgenden:

  • Testamente zu Gunsten von Verschuldeten und Sozialhilfeempfängern
  • Behandlung von Lebensversicherungen im Erb- und Familienrecht, insbesondere Pflichtteilsrecht
  • Bindungsfristen bei Angeboten von Verbrauchern zum Abschluss eines Grundstückskaufvertrages gegenüber einem Unternehmer bzw. einer Gemeinde
  • Gutgläubiger Erwerb von GmbH Anteilen
  • Grunderwerb von und durch die GbR
  • Erbengemeinschaft bei Gesellschaftsanteilen im Nachlass auch unter Einschaltung eines Testamentsvollstreckers
  • Der forsche Handwerker
  • Zwei Generationen unter einem Dach


 

Wintersemester 2011/2012

Seminar "Sachenrecht - insbesondere im notariellen Bezug"

Herr Notar Johannes Hecht, Herr Notar Florian Machleidt, Herr Notar Sebastian Ruhwinkel

 Themen waren die folgenden:

  • Belastungen im Nachrang nach der Auflassungsvormerkung - relativ unwirksam, aber relativ lässig
  • Eine schwierige Klauselumschreibung
  • "ABC-Geschäfte" in der notariellen Praxis
  • Immer Ärger mit den Dienstbarkeiten
  • Jede Menge Vorkaufsrechte
  • Der Erwerb einer Eigentumswohnung von Privat unter Übernahme bestehender Verbindlichkeiten
  • Die Trennungs- und Scheidungsvereinbarung von Eheleuten mit Kindern und Vermögensauseinandersetzung von Grundbesitz
  • Vorsorgeregelungen für den Trennungsfall beim gemeinsamen Immobilienerwerb durch nichteheliche Partner

 

 

Wintersemester 2009/2010

Seminar "Vertragsschluss und Vertragsgestaltung"

Herr Notar Dr. Wicke, Herr Notar Dr. Schuck, Herr Notar Dr. Grötsch,
Herr Notar Dr. Schemmann, Herr Notarassessor Hecht

 Themen waren die folgenden:

  • Der Erwerb einer Eigentumswohnung von Privat unter Übernahme bestehender Verbindlichkeiten
  • Die vorweggenommene Erbfolge im Bezug auf ein Hausgrundstück mit vorbehaltenen Rechten - Überlassung
  • Der Ehevertrag der jungen Doppelverdienerehe
  • Die Trennungs- und Scheidungsvereinbarung von Eheleuten mit Kindern und Vermögensauseinandersetzung von Grundbesitz
  • Die General- und Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung
  • Das Gemeinschaftliche Testament von Ehegatten mit mehreren Abkömmlingen und Pflichtteilsverzicht
  • Die letztwillige Verfügung von Ehegatten zur Versorgung behinderter Kiner - Behindertentestament
  • Das Unternehmertestament mit Fortsetzungsklausel im oHG-Vertrag
  • Erbrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten bei der Patchworkfamilie
  • Vorsorgeregelungen für den Trennungsfall beim gemeinsamen Immobilienerwerb durch nichteheliche Partner

 

 

Wintersemester 2007 / 2008:

Seminar zu Fragen notarieller Vertragsgestaltung
Notare Benesch, Dr. Schemmann, Dr. Wicke

Themen waren die folgenden:

  • Der Erwerb einer Eigentumswohnung von Privat unter Übernahme bestehender Verbindlichkeiten
  • Die vorweggenommene Erbfolge im Bezug auf ein Hausgrundstück mit vorbehaltenen Rechten - Überlassung
  • Der Ehevertrag der jungen Doppelverdienerehe mit Kinderwunsch
  • Die Trennungs- und Scheidungsvereinbarung von Eheleuten mit Kindern und Vermögensauseinandersetzung von Grundbesitz
  • Die General- und Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung
  • Das Gemeinschaftliche Testament von Ehegatten mit mehreren Abkömmlingen und Pflichtteilsverzicht
  • Die letztwillige Verfügung von Ehegatten zur Versorgung behinderter Kinder - Behindertentestament
  • Das Unternehmertestament mit Fortsetzungsklausel im oHG-Vertrag

 

 

Wintersemester 2007 / 2008:

Seminar zum Sachenrecht

Themen waren beispielsweise:

  • Die Anwartschaft des Auflassungsempfängers im Vergleich zur Anwartschaft des Vorbehaltskäufers
  • Die Funktion des § 883 Abs. 1 S. 2 BGB
  • Probleme des Rangs
  • Das Nachbarrecht des BGB

 

 

Wintersemester 2005 / 2006:

Zustandekommen und Gestaltung von Rechtsgeschäften
Notar Benesch München

Themen waren beispielsweise:

  • Auslegung formbedürftiger Rechtsgeschäfte – Die Andeutungstheorie
  • Letztwillige Verfügung von Ehegatten zur Versorgung behinderter Kinder (Behindertentestament)
  • Unternehmertestament und Fortsetzungsklausel im oHG-Vertrag
  • Ehevertrag der jungen Doppelverdienerehe mit Kinderwunsch
  • General- und Vorsorgevollmacht; Betreuungs- und Patientenverfügung

 

 

Sommersemester 2005:

Seminar Ausgewählte Probleme des BGB-AT und des Gesellschaftsrechts

Themen waren beispielsweise:

  • Teilnichtigkeit bei Gesellschaftsverträgen und das Problem der geltungserhaltenden Reduktion von einzelnen Klauseln
  • Gründungsmängel und Heilung vor und nach Invollzugsetzung der Gesellschaft

 

 

Wintersemester 2004/2005:

Blockseminar zu Themen des Allgemeinen Teils des BGB mit Bezügen zur notariellen Tätigkeit
Notar Benesch München

 

Themen waren beispielsweise:

  • Letztwillige Verfügung von Ehegatten zur Versorgung behinderter Kinder (Behindertentestament)
  • Unternehmertestament und Fortsetzungsklausel im oHG-Vertrag
  • Ehevertrag der jungen Doppelverdienerehe mit Kinderwunsch
  • General- und Vorsorgevollmacht; Betreuungs- und Patientenverfügung