Juristische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Beschaffung Windows 10 [Wichtig]

Warum ist der gesonderte Kauf des Windows 10 Education Upgrades notwendig?

22.01.2018

Einführung

Bisher gab es für den professionellen Einsatz von Windows auf Client-Seite in Unternehmen und Behörden zwei Editionen (Pro und Enterprise). Die Home-Version von Windows war hierbei für diese Verwendung schon immer ausgeschlossen.
Für die professionellen Editionen von Windows können zentrale Einstellungen über sogenannte Gruppenrichtlinien festgelegt werden, bei uns z.B. die Druckerzuordnung, Laufwerke, Sicherheitseinstellungen etc.
Bei Windows 10 hat sich Microsoft gegen diese Vorgehensweise entschieden. Beginnend mit dem Release 1511 können immer weniger Funktionen in der Pro Variante zentral gesteuert werden.

Automatisierte Übermittlung von Nutzer- und Telemetrie-Daten

Ein besonderes Problem hierbei stellen die automatische Übermittlung von Nutzerdaten und die Telemetrie-Funktion dar. Diese Funktion nutzt Microsoft dazu, die Verwendung des Betriebssystems besser auswerten zu können. Dabei werden auch personenbezogene Daten erfasst und auf Microsoft-Server in die USA übertragen, was datenschutzrechtlich problematisch ist.
In den Editionen Enterprise und Education können diese Telemetrie-Daten unter Anwendung entsprechender Gruppenrichtlinien zum größten Teil eingeschränkt werden, so dass der Einsatz von Windows 10 weitgehend unbedenklich ist.

Beschaffung

Seit Januar diesen Jahres werden vom Rechtsinformatikzentrum deshalb nur noch Windows Rechner mit Windows 10 Education aufgesetzt. Voraussetzung hierbei ist, dass beim Erwerb eines Rechners mit Windows 10 Pro Basislizenz (meist automatisch mit dem Rechner erworben) zusätzlich eine Upgrade-Lizenz beim LRZ bestellt wird. Eine Windows 10 Education Basislizenz gibt es beim LRZ leider nicht.

Verantwortlich für den Inhalt: Rainer Fritsch